Jump to content
saschax

Sex mit dem Mieter oder Vermieter

Empfohlener Beitrag

saschax
Geschrieben

Der vorherige Beitrag brachte mich auf diese Frage.

Hat das schon mal jemand von euch erlebt, oder angeboten bekommen, oder selber angeboten (m/w)? Also nicht aus purer Sympathie sondern als Gegenleistung.

Z.B., schon beim Vorstellungsgespräch für die Wohnung, oder bei einer Mieterhöhung, oder wegen einer hohen NK-Nachzahlung. Es sind verschiedenste Konstellationen möglich (er-ihr, sie-ihm, wer wem und zu welchem Zeitpunkt und weshalb).

Ich bin selber Vermieter aber hatte bislang keine Frau dabei der ich so etwas hätte anbieten bzw. ihr Angebot hätte annehmen wollen! 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Hab ich letzten im porno gesehen :) interessant gibs sicher auch aber denk eher selten :)

cuddly_witch
Geschrieben

Bin Mieter und Vermieter zugleich. Sollte ich mich selber mal nach Sex fragen? Vielleicht wird ja dann die Müllabfuhr bisschen billiger. :D

  • Gefällt mir 2
WortSpieler
Geschrieben

Bin kein Mieter und hab auch nix zu vermieten. Aber wenn schon, dann mit einer Vermieterin...

  • Gefällt mir 1
Dillbert
Geschrieben

Ich glaub das gehört eher in den bereich der männerphantasie

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb saschax:

Ich bin selber Vermieter aber hatte bislang keine Frau dabei der ich so etwas hätte anbieten bzw. ihr Angebot hätte annehmen wollen! 

Ach, du bist der Perversling, der die Wohnungsnot von Studentinnen ausnutzen möchte? Herzlich willkommen. Du bist in diesem Forum goldrichtig. 👍😂😂😂

  • Gefällt mir 2
YoshiFtM
Geschrieben

Das Angebot hatte ich schon aber, Sex mit Mieter, Vermieter sowie z. B. Arbeitskollegen ist fuer mich ein NoGo

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Biete doch die Wohnung offiziell gegen Sex an - dann weiss die Mieterin, was auf sie zukommt.

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb cuddly_witch:

Bin Mieter und Vermieter zugleich. Sollte ich mich selber mal nach Sex fragen? Vielleicht wird ja dann die Müllabfuhr bisschen billiger. :D

Frag bitte nach und teile mir mit was dabei raus kam :)

Tinkywinky69
Geschrieben

Bin Vermieter und hatte in der Tat schon einmal ein solches Erlebnis. Jedoch hatte es nichts mit der NK-Abrechnung oder einer ähnlichen Zahlung oder Nachzahlung zu tun, es ergab sich einfach. Für meine Mieterin ergaben sich hierdurch jedoch keine Vorteile o.ä... Aber so als Angebot würde ICH das glaube ich niemals machen.

Gazzex
Geschrieben

Das geht mal gar nicht !!

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ist doch nichts neues auf dem Wohnmarkt! Das solche Andeutungen gemacht werden wenn man ne Wohnung braucht. Zum kotzen

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Hatte eine Tante da war es mal so aber erst als sie drin wohnte ging das los. Er hatte einen Schlüssel und stand plötzlich in der Wohnung und meinte sie sollte mit ihm einmal pro Woche vögeln dann würde er keine Mieterhöhung machen. Sie tauschte das schloss aus und zog kurz darauf aus mit anzeige. Na ja schon blöd so was denke man sucht sich selber aus wann und wo und mit wem man Sex möchte. Net irgendwelchen Möchtegern die meinen so zum Schuss zu kommen.LG

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Wenn die die Fronten von Beginn an klar sind - ist das ein guter Deal für beide Seiten.

  • Gefällt mir 2
stercus_tauri
Geschrieben

Es hat einmal einen Fall in München gegeben, dass zwei Studenten ein Zimmer nur gegen Sex untervermieten wollten. Was daraus geworden ist, weiß ich aber nicht.

Geschrieben

Juristisch ist nichts dagegen zu sagen - nur wäre die Schuld aufgrund des sittenwidrigen Vertrages nicht einklagbar. Also die Menge des Sex vereinbaren (vielleicht 6 mal im Monat) - und danach jeweils die Mietquittung für die Wohnung ausstellen. So sind beide Parteien an die Vereinbarung gebunden - und wenn die Mieterin nicht mehr möchte - muss sie eben die Miete bezahlen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ist doch praktisch, kannst ne menge Geld sparen. Noch was in eigener Sache, Suche Wohnung und dazu die passende Vermieterin, zahle in naturalien :D

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

 

Hmm... Vivawest... mit allen Angestellten oder nur mit den Gesellschaftern :P 

 

Ich bin jetzt vielleicht etwas gemein, aber wenn ich einen Vermieter hätte, der mir anbieten würde mir finanziell entgegen zu kommen, damit ich mit ihm Sex habe (und ich würde finanziell so richtig in der Klemme stecken) dann hätte ich in Folge einen Vermieter mit einer Anzeige wegen Nötigung.

Wenn mein Vermieter einfach so mit soetwas auf mich zukommen würde, wäre ich mir sicher, dass wir sofort umziehen würden. Ich glaube mein Mann würde in so einem Fall auch ziemlich überreagieren, soetwas dürfen Menschen in unserem Spielumfeld fragen, aber jemand mit dem wir geschäftlich in Kontakt stehen ist und bleibt tabu.

  • Gefällt mir 3
MrsGrinch
Geschrieben

Ist ne Sache für die Polizei, ganz einfach.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

Wir auch. Wenn im Raum Karlsruhe ein Vermieter/eine Vermieterin gegen Sex vermieten möchten .....

So viel Glück haben wir bestimmt nicht *smile*

bearbeitet von Immoralisten
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb BerthaLou:

Ist ne Sache für die Polizei, ganz einfach.

Was sollen denn die Bullen damit zu tun haben ?

  • Gefällt mir 2
×