Jump to content
PlayDoll

Warum sind fast alle Männer rasiert?

Empfohlener Beitrag

helios_amor
Geschrieben

ICH bin rasiert weil es MIR so gefällt. Und außerdem hat sich noch keine Frau darüber beschwert, bzw. es war auch nie ein Thema .

  • Gefällt mir 1
t_thomas_mail
Geschrieben

Also ich bin normal untasiert Bei nem Date gern mal blank rasierte Eier (aber nur weil kompl. unrasiert meist von den Damen abgelehnt wird). Bei Damen mag ich es auch lieber gepflegt gestutzt oder teilrasiert.

Geschrieben

Habe mich noch nie unten Rasiert. Finde es bei Frauen auch Erotischer wenn ein Pelz davor ist.

  • Gefällt mir 3
furnish
Geschrieben

Ich finde es schöner, optisch und auch während des GV, mal vom Duschen abgesehen, kenne genug Stinker die auch rasiert sind. Es sieht doch auch nett aus wenn ein schöner gepflegter Körper glatt ist

Geschrieben

Angebot und Nachfrage (siehe Frauenthema).

Geschrieben

Jeder hat halt seine Vorlieben 😉

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Die Haut ist rasiert sensitiver, der Sex dadurch intensiver

Geschrieben

Alle, egal ob Männlein oder Weiblein, die meinen sich aus hygienischen Gründen an sämtlichen Stellen des Körpers rasieren zu müssen, tragen die dann auch eine Glatze? :P

  • Gefällt mir 3
Zonderling186
Geschrieben

Also ich für meinen Teil mache das wie ich gerade Bock habe, mal lass ich es wachsen, natürlich nicht "wuchern" aber halt nicht ausarten, manchmal rasiere ich mich blank....das gillt beimir sowohl im Intimbereich wie auch bei den Achseln.... Auch Frauen die gerne mal einfach "kein Bock" haben sich jeden zweiten Tag zu rasieren kann ich vollkommen verstehen und finde das keinesfalls als störend oder gar ekelerregend :-) LG

Geschrieben

Also das frage ich mich auch ich bin nicht rassiert nur ab und an

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Mein Mann rasiert sich glücklicherweise nicht. Ich käme auch nicht mit einem Mann ohne Brustbehharung klar, das wirkt zu knabenhaft auf mich. Schamhaare gestutzt finde ich schön, abrasiert ist dann auch wieder nicht mein Ding, da habe ich das gleiche Problem wie bei der rasierten Brust. Ausserdem wuschel ich gerne im Brustfell :)

  • Gefällt mir 4
Doktor-Fötzchen
Geschrieben

Ich nicht immer rasiert aber teilrasiert immer.

Geschrieben

Komplettrasur halte ich auch für unnötig. Pflege ist genauso mit ein paar Haaren möglich und ohne Haare kommt man sich auch nicht männlicher vor. Aber das soll jeder machen wie er mag :) gilt natürlich genauso für die Frauen. Schamhaare können eben auch sehr erotisch sein.

  • Gefällt mir 1
xxitus
Geschrieben

Untenrum rasiert seit meiner Sterilisation. Ganzkörperrasur ist mir zu mühsam. Ist schon genug bei Vollmond, jeden Morgen Krallen stützen und den Rücken rasieren😁😁😁

Geschrieben

Ich finde es teilrasiert einfach ansprechender. Ganz glatt sähe es (bei mir) komisch aus, weil um den Bachnabel herum eben auch kleine Haare sind, die wären dann alleine, also nehme ich die als "Referenz". Aber die Haare wachsen halt und täglich rasiere ich da auch nicht drüber. Nur finde ich, wird dem auch viel mehr Bedeutung beigemessen, als nötig. Angenommen meine angebetet hätte natürlichen Haarwuchs und sie würde eine Rasur strikt ab, bliebe sie trotzdem die meine... Aber wenn du, liebe PlayDoll, es lieber behaart magst, kommt der Mann deiner Wahl halt ungeschoren davon. Oder wie man (frau) hier bei uns im Rheinland sagt: "Jeder Jeck ist anders..."

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Du glückliche hier sind zumindest meiner Erfahrung nach nur ein geringer Teil rasiert.

  • Gefällt mir 2
YoshiFtM
Geschrieben

Ich oute mich mal: Ich stehe darauf, wenn eine Person unter der Guertellinie nicht rasiert ist. Ansonsten stimme ich dem TE voll und ganz zu ;-)

  • Gefällt mir 2
PlayDoll
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Deep_Silence:

Sommerloch....Einer macht es mit den Frauen vor,der andere macht es nach. Langeweile lässt grüßen wa 😂

Oh wir haben Herbst, falls du es noch nicht mitbekommen hast 😝

  • Gefällt mir 1
PlayDoll
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb trans-chantalle:

Behaarte Männer sind Sexy ! Rasur ist sooooooo 90 er !

Sehe ich genau so! Nur mittlerweile schwer zu finden...

PlayDoll
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Hannebambel68:

Also ich habe Haare am Sack und auf Brust und Bauch. Wahrscheinlich haben die alle diesen Metrosexuellen Engländer namens David B zum Vorbild :D

Mit metrosexuellen Engländern hat es eher nicht viel zu tun,  Engländer und Amerikaner sind eher selten rasiert...

PlayDoll
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb FingerTanz:

Na, ich denke da durchleben wir im Moment einfach eine Modewelle.
Unsere Pornographie und unsere Foto-Ästehetik wird in weiten Teilen von unserer Hegemonialkultur, den USA definiert.

Und dort herrscht eben ein ziemlich hartes Body-Shaming vor.
Sowohl in der Werbung , um den Verkauf von sogenannten "Hygien" und "Körperpflege"-Produkten anzuschieben.
Als auch in der gesellschaftliche Diskussion, die in den USA sehr gerne Anhand von äußeren Gesichtspunkten ausgrenzt.

Es ist ja zum Beispiel längst klar, daß Vaginalspülungen völlig unnötig und sogar ungesund sind.
Oder daß feuchte Toilettentücher im Vergleich zu trockenem Klopapier völlig überflüssig, sauteurer, und extrem nachteilhaft für Kanalisation und Wasseraufbereitung sind.


Dennoch werden die Dinger mit einem Gusto beworben der (geistig einfach gestrickten) Menschen vermittelt, sie seien unsaubere Schweine wenn sie nicht dreimal Trocken/Feucht/Trocken ihren Popo abwischen....

Mit der Rasur lief das zumindest in den Staaten ähnlich - und die Argumentationen laufen hier genauso ab.
Unrasiert ist angeblich unhygienisch, tierisch, unsauber, unzivilisiert - Kurz, Mensch soll sich gefälligst schämen für seinen naturgegebenen Körper.

Diese Argumentation ist IMHO wirklich primär ein Ergebnis von verkausfgeilen Firmen.
"Going the Lysterine way" ist in der Werbebranche der USA ein feststehender Begriff dafür, per body-shaming Produkte auf einen dichten oder nicht existenten Markt zu drücken.
Weil Lysterine das als erstes im großen Stil gemacht hat.


Und diese Werbung ist halt inzwischen inzwischen innerhalb des Teiles der Bevölkerung, die die Nummer geschluckt hat zum Selbstläufer geworden.
Ich würde behaupten bei uns es sind so 30-50% der jüngeren U40, die den Unsinn glauben und demensprechend verstärken und ihr Umfeld agressiv "shamen", wenn Andere  sich nicht dran halten.
 

Man findet hier auf dem Board ja in jeder "Haare/Rasur"-Diskussion mindestens bei jedem 5-10  Mitposter genau diese Art und Weise, ihre ästhetik-Entscheidung als "sachlich richtig" zu betonen. Mit sachlich falschen Hygiene-Argumenten oder anderem.


Mir schlackern da öfter mal die Ohren, was für entmenschende und abwertende Argumentationsketten da gern bedient werden.:scream_cat:

 

 

Ich denke mir - soll jeder machen wie er/sie denkt.
Ich red da keinem Rein, wie er seinen Körper gestalten will.
Aber ich halte Sie dennoch alle für ziemlich arme Schweine, die manipuliert worden sind ihren Körper als grundsätzlich fehlerhaft zu sehen.

Und wenn si dann auch noch anderen Menschen einreden, diese seien unsauberes Kroppzeug weil sie dem Werbetrick nicht aufgesessen sind - dann streiche ich das "arme" innerlich und setze "gemeine" dafür ein.
 



 

Toller Beitrag, Danke! 

PlayDoll
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Matzuflex:

Ich habe gehört das der Jeti in der Stadt ist, Versuch mal dein Glück. Aber mittlerweile ist er auch rasiert😂. Naja es gibt bestimmt noch Männer die schmutzigen sex mit einem machen. Und der Gärtner lange lange nicht mehr bei ihm war 😋😋

Der Jeti beschäftigt wahrscheinlich seinen eigenen Gärtner 😂😂

PlayDoll
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb nimmersatte773:

Du glückliche hier sind zumindest meiner Erfahrung nach nur ein geringer Teil rasiert.

Na ich glaube in Großstädten sieht es schon anders aus... ;)

×