Jump to content
Pitje_1974

Ich möchte und meine Frau eigentlich auch

Empfohlener Beitrag

WortSpieler
Geschrieben

Reden zwischen den Beteiligten hilft in vielen Fällen ;)

Geschrieben

Reden das a und o einer Beziehung 😉

  • Gefällt mir 1
spritzfürdich
Geschrieben

Manchmal könnte es auch eine errinerung an irgendetwas auslösen was ihr vielleicht unangenehm ist, auch darüber zu reden. Da bringt nachbohren dann nichts. Ich denke ohne druck wird sie es dir dann irgendwann von selbst erzählen

wahnsinns-beute
Geschrieben

Ich glaube auch, dass du irgendwann den Abturner bringst.ich hatte mal einen Lebensgefährten....wenn der eine bestimmte Art von Berührung brachte ar es vorbei....da nützte nichts, dass ich 10 mal die Hand dort weggeholt habe....höre auf ihr Gesten .

  • Gefällt mir 2
VenusVinaMusica
Geschrieben

Aus deiner Beschreibung lese ich heraus dass ihr relativ "naturgeil" die Sache angeht. Es könnte vielleicht auch sein dass SIE in diesem fall an dem du mit streicheln und küssen aufwartest zu lange (oder zu kurz) auf diesem level verweilst. Ich kenne das an mir selber dass die Geilheit buchstäblich weggestreichelt werden kann... Und glaub mir, Frauen sind bezogen auf die Erregungskurve nicht immer den Männern hinterher ;) lg vvm

Geschrieben

Wenn es bei ihr auslöser gibt und er fragt was los ist, dann sollte sie ihm doch sagen was es ist sonst ändert sich doch nie was

Im eneffekt kann nur seine partnerin ihm helfen in dem sie mit ihm spricht und sagt was sie stört und ihn beim sex leidet und ihm zeigt was sie möchte. Anders werden sie ihr Problem nicht lösen können.

wild_pearl
Geschrieben

Vielleicht völlig am Thema vorbei, dennoch beschäftigte es mich beim lesen. 

Ich habe eine Zeit hinter mir da ging es mir wie deine Frau. Ich war geil wollte Sex doch nach kurzem geschmuse ging er IMMER in die passiv Rolle. Ich mag das auch, doch irgendwann .... (Ich brauche den, der sich nimmt was er will, jedoch mit Hirn und Herz nicht mit dem Holzhammer). Ständige Passivität erstickt meine Lust, Sex ist geben und nehmen auf beiden Seiten. 

Ich möchte es dir nicht unterstellen War wirklich nur als Überlegung gedacht. Denn es nützt nix die richtige Antwort weiß deine Frau. 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Pitje_1974:

Bei uns ist es zurzeit so. Wir beide wollen Sex haben und sind dann auch ganz wild drauf. Wir küssen und streicheln uns überall.
Nach kurzer Zeit bekomme ich dann eine abfuhr. Sie möge doch nicht, irgendwie hat sie doch keine lust.
Ich bekomme auch keine befriedigende Antwort von ihr, was los sei, was ich anderes machen soll, oder oder.     ►Es ist kurzum gesagt frustrierend.

Viele Möglichkeiten sind ja bereits erwähnt. Es könnte durchaus auch eine Libido Störung vorliegen. Die Sexualität von Frauen ist wesentlich störanfälliger als beim Mann. Und dieses Thema ist bei Frauen ähnlich Tabu, wie beim Mann die Erektionsstörungen. Gynäkologen erfahren sowas eher selten, obwohl die fehlende Lust mittlerweile sehr viele Frauen betrifft. Das kann die verschiedensten Ursachen haben. Von Alltagsstress, Probleme im nahen Umfeld, veränderter Hormonhaushalt bis hin zu Schmerzen, ist vieles möglich. Und die Libido-Störung der Frau ist wirklich mit der Erektionsstörung des Mannes gleichzusetzen. Auch das Verhalten eines Mannes, mit Erektionsstörungen, war nie ein anderes. Im Grunde hat er tierische Lust, nur die vergeht dann schnell, wenn man bemerkt, dass sich in seinem Körper nichts regt. Damit könnte man das Verhalten der Frau schon mal erklären.

Seit Viagra, ist die Flaute bei Männern im Bett, auch viel mehr thematisiert und längst nicht mehr so ein Tabuthema wie die Libido Störung der Frau. Frauen mit sexuellen Funktionsstörungen, verschweigen, noch viel zu oft, ihr Leid. Ähnlich wie ein Mann mit Erektionsstörungen, gibt sich eine Frau garantiert auch die alleinige Schuld an ihrer Misere. Erklären kann sie sich das meist auch überhaupt nicht. Wie sollte sie es also dann ihrem Partner erklären. Und ein Gynäkologe erfährt doch ohnehin meist nur organische Probleme. Über Lust und Gefühle beim Sex reden Frauen, beim Gynäkologen, garantiert sehr selten. Wie soll eine Frau, die ihren Partner liebt, diesem eine befriedigende Antwort geben, wenn sie selbst total im Nebel steht.

Zunächst heißt es dann in den eigenen Überlegungen; "Spontane Lust gibt es nur unter frisch Verliebten". Also bleibt die Frau zunächst locker und wartet und hofft auf das Entstehen der Lust, sobald man aktiv wird. Ich kann mir schon vorstellen, dass sowas ähnlich enttäuschend verläuft, wie Erektionsstörungen bei einem Mann. Dann ist von jetzt auf gleich die sexuelle Stimmung nun mal erloschen. Wenn der Partner dann auch noch mit seiner Enttäuschung um die Ecke kommt, machen viele garantiert dicht. Dadurch entsteht dann nämlich genau so ein Leistungsdruck, wie ihn ein Mann mit Erektionsproblemen hätte. Wie würde ein Mann mit Erektionsstörungen reagieren, wenn seine Partnerin lediglich Enttäuschung vermittelt und Ursachen erklärt haben wollte?

Du schreibst, was soll ich anders machen? Ich weiß jetzt nicht wirklich was du machst bzw. wie du vorgehst. Ich weiß noch nicht einmal ob eine Libido Störung überhaupt die Ursache ist. Deine Beschreibung lässt diese Vermutung aber zu. Und wenn eine Libido Störung vorliegt, dann sollte man Verständnis zeigen und den Sex zunächst ausblenden. Man kann sowas doch zusammen ergründen und nicht nur auf eine Erklärung der Frau warten. Da wären dann doch viele Fragen zu klären;  →Was wäre eine Theorie, warum etwas im Bett falsch läuft? →Worauf hat man überhaupt noch Lust und worauf nicht? →Wann hat das Problem angefangen? →Was würde passieren, wenn sich das Problem löst?  Allein solche Fragen können oftmals schon zu einer Lösung führen.

Die Frau fühlt sich vor allem nicht alleine gelassen und unter Druck gesetzt. Gemeinsamkeit ist doch schließlich nicht nur bei der Penetration wichtig. Dann lässt man das Thema Sex eben mal außen vor. Dann sollte man aber auch nicht jammern und sich vernachlässigt und frustriert zeigen. Das würde einen Mann mit Erektionsstörungen genauso umhauen. Also reduziert man seine Zweisamkeit auf gemeinsame Zärtlichkeit, so schwer das auch fallen mag. Mann kann danach doch immer noch schnell mal im Gäste Klo verschwinden. Liebe lebt doch vom Geben und nicht nur vom Nehmen. Dann beweist man seine Liebe eben mal für einen Zeitraum auf andere Art. Es gibt doch so viele schöne gemeinsame Dinge zu erleben. Wichtig ist doch nur, dass man zusammenhält.

Und irgendwann gibt es dann bestimmt auch mal wieder eine Ganzkörper-Wellness-Massage. Und wenn die Libido dann irgendwann erwacht, sollte Mann sich ruhig einmal sehr-sehr lange bitten lassen ;) Wie gesagt, das ist nur eine mögliche Ursache von vielen. Ich wünsche dir/euch jedenfalls viel Glück und Antworten auf die Fragen '🍀🐖'

  • Gefällt mir 3
kissingdragon
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Pitje_1974:

Wir beide wollen Sex haben und sind dann auch ganz wild drauf. Wir küssen und streicheln uns überall.

in ganz jungen Jahren war ich der Meinung, dass Sex so "eingeläutet" wird - und hab geküsst und gestreichelt auf Teufel komm raus....

bis mir eine Freundin "Fick mich endlich!" in Ohr hauchte...

Bis zu einem gewissen Grad hat ihr diese anfängliche Zärtlichkeit gefallen - aber auch, dass ich mir dann endlich nehme, was ich will!

 

Hat ein bisschen gedauert, bis bei mir der Groschen gefallen war, und ganz gewiss ist diese Episode nicht zu verallgemeinern - soll auch nur ein Denkanstoß sein

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Pitje_1974:

Das Profil hier besteht erst seit 2 Tagen, daran kann es auch nicht liegen, da es schon seit 2 oder 3 Monaten so geht.
Reden mit ihr ist wohl das beste. Ich bleibe am Ball.
Danke.
 

Dann muss ich mich entschuldigen, das hatte ich nicht gesehen.

wenn du dir sonst hast nichts zu Schulden kommen lassen, dann überrasche sie mal mit einem schönen Restaurantbesuch und besprich es mit ihr.

  • Gefällt mir 2
Platin-84
Geschrieben (bearbeitet)

Eventuell bist du in dem Fall zu verunsichert, weil du nichts falsch machen möchtest, was dazu führt, dass sich diese Unsicherheit auf deine Frau überträgt! So dass ihr das Ganze letztendlich zu unangenehm wird, und sie es lieber unterbicht.

bearbeitet von Platin-84
Korrektur
Geschrieben

Das liest sich so als,wenn deine Partnerin mit deiner vielen Energie nicht klar kommt zumindest in kuerzere Zeit .....nimm mal den Druck raus .... Das ist eine Energie Sache ...und sie mischte dich nicht verletzen deshalb sagt sie dir es nicht ....sei mal etwas behutsamer mit ihr ...und gib ihr Zeit ...vieleicht mal etwas mehr zaehtlichkeit und Nähe ...viel Glück

Geschrieben

Schließe mit @anaconda an , es gibt noch so viel andere moeglichkeiten zweisamkeit zu leben ...stell den Sex mal hinten an aber aus Liebe ..und frei von Erwartungen ...Liebe heißt auch geben ...nun gib ihr die Zeit ...und hebe keinen Druck auf sie aus ...es ist deine Befriedigung die du suchst ....dafür kannst du ja selbst sorgen ...gehe die Sache etwas gelassener an ...Nicht fordernd. Ist zwar etwas ungewöhnlich für einen Mann aber geht ....viel Glück 

Geschrieben

Ich weiß ja nicht wie  Alt deine Frau ist, aber hast du dir mal Gedanken gemacht das sie in die Wechseljahre kommt. Es gibt Frauen da geht es sehr früh Los.

×