Jump to content
Anaconda_XS

Begegnungen auf Augenhöhe

Empfohlener Beitrag

Anaconda_XS
Geschrieben (bearbeitet)

In diesem Bereich des Forums geht es "ursprünglich" um Tipps sowie Erfahrungsaustausch beim Flirten und Kennenlernen!

Unabhängig vom eigentlichen Thema eines Erstellers, heißt es in einem Thread dann aber oftmals sehr schnell; "So wie mir geschehen, soll es dir ergehen!"

►Nur eine Frage: "Woran könnte es liegen, dass es hier so häufig zu dieser "schlechten" Umgangsform kommt?"

bearbeitet von Anaconda_XL
DickeElfeBln
Geschrieben

Mhhhh...es scheint zu früh am Morgen zu sein...oder ich bin zu blond nach gefärbt.....

Aber: Begegnung auf Augenhöhe mit....das soll dir auch passieren.....und schlechte Umgangsformen.....bekomme ich nicht auf einen Nenner 

 

Wenn du meinst, das aus..... Fragen eine....mir ist das passiert, ich habe damals mich so und so gefühlt und das und das getan Antwort kommt, die dann mit.....ich wuerde das nie so tun, wo man dann wieder mit.........komm, du musst das erst erleben, und kannst nicht mit ..*haette* Antworten geben, dann.....hat das nix damit zu schaffen, das man demjenigen unbedingt schlechtes will, sondern nur damit, dass das Gegenüber das eigene Erleben mit ... hätte, hätte, Fahrradkette..........gleichsetzt, man jedoch dagegen auf begehrt.

 

Dieses Verhalten ist aber auch im realen Leben so und keine *Unart* an sich 

An sonsten bedeutet Augenhöhe für mich, pass in mein Leben , jedoch so, das wir den gleichen Level an/in allem haben, gerne höher, denn das spornt mich an, für das nach unten gehen, um dich herauszuholen fehlt mir die Lust...und ja das ist eine sehr objektive /selektive Ansicht und Festlegung nach meinem Blickwinkel

Geschrieben

Es liegt wohl echt am Respekt .... Für mich ist auf Augenhöhe nich mit der größe auf einen Hocker zu stellen ... eher die geistige Augenhöhe Wer mot meiner ironischen Art hier nocht klat kommt und deshalb ausfallend wird respektiert moch nicht Aber es gibt hier einige User die meine Art mögen und mir "gleiches mit gleichem " vergelten ;)

Geschrieben

Weil viele frustriert sind 😉

binipet
Geschrieben

Kann mich pastor2710 nur anschließen

Torni69
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb flash_mich:

Ich bin schon ein paar Jahre hier und muss leider fest stellen, dass dieses Forum immer mehr zum Kindergarten verkommt. 

Quatsch, ich bin hier "fast" seit Anbeginn - und diese "Probleme" gibt es hier genauso schon immer, wie bei Facebook und jedem x-beliebigen anderen Forum, wo man in vermeintlicher Anonymität seine eigenen Defizite kompensieren kann, auch ;) 

Nebenbei habe ich mich bereits vor ungefähr 5 oder 6 Jahren ("erfolgreich" bis vor ca. 4 Wochen :grin:) entschlossen, diesem Forum fernzubleiben, weil ich die Intoleranz, den nicht vorhandenen Horizont und die - sorry - bodenlose Dummheit mancher Individuen nicht mehr ertragen konnte...

Geschrieben

Das bringt wohl die Anonymität des Internet so mit sich......ich persönlich finde das unmöglich! Man(n)/Frau sollte schon dazu stehen was er/sie sagt und/oder schreibt.

Anaconda_XS
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb DickeElfeBln:

Mhhhh...es scheint zu früh am Morgen zu sein...oder ich bin zu blond nach gefärbt.....

Aber: Begegnung auf Augenhöhe mit....das soll dir auch passieren.....und schlechte Umgangsformen.....bekomme ich nicht auf einen Nenner 

Wenn du meinst, das aus..... Fragen eine....mir ist das passiert, ich habe damals mich so und so gefühlt und das und das getan Antwort kommt, die dann mit.....ich wuerde das nie so tun, wo man dann wieder mit.........komm, du musst das erst erleben, und kannst nicht mit ..*haette* Antworten geben, dann.....hat das nix damit zu schaffen, das man demjenigen unbedingt schlechtes will, sondern nur damit, dass das Gegenüber das eigene Erleben mit ... hätte, hätte, Fahrradkette..........gleichsetzt, man jedoch dagegen auf begehrt.

Dieses Verhalten ist aber auch im realen Leben so und keine *Unart* an sich 

An sonsten bedeutet Augenhöhe für mich, pass in mein Leben , jedoch so, das wir den gleichen Level an/in allem haben, gerne höher, denn das spornt mich an, für das nach unten gehen, um dich herauszuholen fehlt mir die Lust...und ja das ist eine sehr objektive /selektive Ansicht und Festlegung nach meinem Blickwinkel

Du schreibst: "An sonsten bedeutet Augenhöhe für mich" usw.  ►Es geht doch nicht um die Prämisse sondern um niveauvolle Begegnungen. Und Niveau ist auch nicht immer auf Augenhöhe.

Ich hatte "nur eine Frage" gestellt und diese doch auch extra markiert ( ►Nur eine Frage: )

 

DickeElfeBln
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb Anaconda_XL:

Du schreibst: "An sonsten bedeutet Augenhöhe für mich" usw.  ►Es geht doch nicht um die Prämisse sondern um niveauvolle Begegnungen. Und Niveau ist auch nicht immer auf Augenhöhe.

Ich hatte "nur eine Frage" gestellt und diese doch auch extra markiert ( ►Nur eine Frage: )

 

Ja und, da kann ich auch Gegenfragen stellen....wenn ich was nicht verstehe...oder???

Dein Thread hat in der Überschrift.... Augenhöhe, im Text Niveau...., wobei das Wort Niveau nicht mal vorkommt...ergo....sei es mir doch da erlaubt, da von dir einen Zusammenhang zu erfahren......

Anaconda_XS
Geschrieben

Ist das nicht vielmehr ein Indiz dafür, das eine gewisse Fähigkeit nicht vorhanden ist?  Wo bleibt hier bei den meisten die ► emotionale Intelligenz ?

Wer sich nicht in andere hineinversetzen, die Gefühle anderer nicht nachvollziehen kann, ist sich auch der Kränkungen, die er durch seine Aussagen oder sein Verhalten verursacht, niemals bewusst. Niedrige emotionale Intelligenz, verursacht dieses fehlende Einfühlungsvermögen. Was aber meist noch wesentlich schlimmer ist, dass sich dadurch Empathie auch nicht entwickeln kann. Im Zweifel wird ein Mensch, durch diese Unsicherheit, neutrale Handlungen immer negativ bewerten. Sämtliche Alarmglocken fangen an zu läuten und das Selbstbewusstsein schaltet sich ein. Dieses entwickelt sich aber auch durch die Fähigkeit der Beobachtung und Umsetzung durch Selbstreflexion. Um ein Selbstwertgefühl zu entwickeln, benötigt man also auch Einfühlungsvermögen und Empathie. (Was für eine Sackgasse)

Anaconda_XS
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

sei es mir doch da erlaubt, da von dir einen Zusammenhang zu erfahren......

...dann hättest du doch fragen können?  Du bist doch Intelligent!  Aber wo bleibt deine emotionale Intelligenz?  Und genau das ist das Problem!

DickeElfeBln
Geschrieben

Meine emotionale Intelligenz setze ich ein, wenn es mir gefällt und erfülle damit keine Erwartungen von Hinz und Kunz 

Anaconda_XS
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb DickeElfeBln:

Meine emotionale Intelligenz setze ich ein, wenn es mir gefällt und erfülle damit keine Erwartungen von Hinz und Kunz 

Ich weiß überhaupt nicht wo dein Problem ist?  Ich habe eine einzige Frage gestellt! Du reagierst doch von Anfang an nur auf deine Vorstellungen? Hältst mir im weiteren Verlauf vor, dass ich das Wort "Niveau" nicht wirklich ausgeschrieben habe? Haben schlechte Umgangsformen denn nicht mit Niveau zu tun? Warum beziehst du dich nur auf deine Vorstellung und bastelst dir daraufhin so einen Kommentar? Du hättest mich doch auch einfach nur eine Gegenfrage stellen können! Aber klagst mich im weiteren Verlauf auch noch an, dass ich keine Gegenfragen akzeptiere?  Das stimmt doch überhaupt nicht? Von Anfang an geht es dir nur um "dein Recht", deine gebildete Meinung zu behaupten! Die habe ich mit keinem Wort in Frage gestellt! Ich habe lediglich versucht, dir klar zu machen, dass es mir hier um die "schlechten Umgangsformen" geht. Sowas entsteht nun mal durch fehlende "emotionale Intelligenz" bzw. "soziale Intelligenz"! Und irgendwie bist du gerade das beste Beispiel dafür! Dein Satz; ►Meine emotionale Intelligenz setze ich ein, wenn es mir gefällt und erfülle damit keine Erwartungen von Hinz und Kunz◄ spricht nicht gerade von Sozialverhalten.  Ich habe diese soziale Intelligenz auch mit keinem Wort von dir erwartet. Ich hatte nur gehofft, dass man in der Lage ist vernünftige Fragen zu formulieren, wenn man selbst dann Fragen hat. Aber du hattest von Anfang an ja auch keine Frage! Sonst hättest du mir dies Frage ja bestimmt gestellt. Du hattest nur einen Standpunkt aufgrund deiner Vorurteile. Und jetzt bin ich einfach nur Hinz oder Kunz für dich. Ja. mein Thread hat in der Überschrift das Wort "Augenhöhe"!  Sogar sehr bewusst gewählt! Das heißt aber noch lange nicht, dass man dieses Wort nur negativ werten kann. Auch wenn du für dich die Entscheidung getroffen hast, dass du selbst nicht mehr nach unten gehst, um dort jemand abzuholen, gilt das doch längst nicht für alle hier. Oder um bei deinen Worten zu bleiben, für Hinz und Kunz. Emotionale Intelligenz, sollte man nicht nur einsetzen können! Man sollte sie in erster Linie zunächst einmal zur Verfügung haben. Du scherst dich doch einen Dreck um andere Gefühle. Und nach unten begibst du dich nur, wenn du andere zusammenstauchen kannst. Was nützt dir deine Intelligenz? Was nützt anderen deine Intelligenz? Bisher hat deine Intelligenz hier anderen nur geschadet! du benutzt deine Intelligenz nämlich nur um andere zu denunzieren. Aber was kümmern dich die Erwartungen von Hinz und Kunz. Die besten Gelehrten, Wissenschaftler, Professoren wie auch kleine Vorarbeiter, werden scheitern, wenn es ihnen an sozialer Intelligenz fehlt!  Und dabei hättest du einfach nur deine aufkommenden Fragen stellen können! Aber danke, du hast hier als bestes Beispiel gedient!

Sebastian-ERZ
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Glück, dass ich scheinbar in einem anderen Forum unterwegs bin.  :joy::joy::joy:

 

Am 23.9.2016 at 04:06, schrieb Anaconda_XL:

Unabhängig vom eigentlichen Thema eines Erstellers, heißt es in einem Thread dann aber oftmals sehr schnell; "So wie mir geschehen, soll es dir ergehen!  [...]  "Woran könnte es liegen, dass es hier so häufig zu dieser "schlechten" Umgangsform kommt?"

Keine Ahnung, woran das liegt, aber Dein "so wie mir geschehen, soll es Dir ergehen"-Phänomen habe ich bis jetzt noch nicht wirklich als ein permanentes oder grundsätzliches Problem wahrgenommen. Um genau zu sein, fällt mir nicht mal ein konkretes Beispiel dazu ein. Noch nicht mal in den Moralisten-Threads wird das so deutlich ausgesprochen, selbst wenn man dieses Verhalten vielleicht hinter einigen Beiträgen vermuten könnte.  -_-

Aber mal ganz ehrlich, dass was Du dann hier mit @DickeElfeBln abziehst, spricht auch für Deine Umgangsformen. Ich habe ihre Beiträge in diesem Thread gelesen und habe keine Ahnung, was Deine Reaktion darauf auch nur ansatzweise rechtfertigen könnte. Du ziehst Dich hier an Sachen hoch, wo man sich auch fragt, wo genau Deine so penetrant von anderen eingeforderte soziale Intelligenz auf der Strecke geblieben ist. Letzlich hast Du nämlich selbst dafür gesorgt, dass aus der für dieses Forum relativ sachlich geführten Diskussion ein ziemlich sinnfreies Theaterstück entstanden ist.  :confounded:

Mag schon sein, dass Du nur eine Frage gestellt hast. Aber diese hast Du eben auch in einen gewissen Kontext gestellt. Daher ist es eben auch legitim, dass man bei der Beantwortung der Frage den Kontext hinterfragt oder darauf eingeht, zumal Du nach Gründen für ein bestimmtes Verhalten fragst, was scheinbar außer Dir kaum jemand in der Form wahrnimmt. Letztlich hättest Du das Ganze nämlich auch als Versuch werten können, Dein Anliegen zu verstehen, um Dir Deine Frage anschließend beantworten zu können, was es für viele andere gewesen wäre. Aber wie Du schon richtig vermutet hast, ist das mit dem In-andere-hineinversetzen und Auf-gleicher-augenhöhe-begegnen gar nicht immer so einfach, wie Du hier eindrucksvoll bewiesen hast.  :joy::joy::joy:

Naja, s:P what? Da Du im Laufe des Threads auch nicht die Rückfragen von @DickeElfeBln beantwortet hast, weil sie vermeintlich nicht Deine Frage beantwortet hat und Du Dich damit selbst als glühenden Verfechter des von Dir angeprangerten "so wie mir geschehen, soll es Dir ergehen"-Prinzips geoutet hast, kannst Du Dich eigentlich am Wochenende auch selbst so lange hinterfragen, bis Du die Antworten kennst.  :stuck_out_tongue_closed_eyes:

bearbeitet von Sebastian-ERZ
DickeElfeBln
Geschrieben

@Anaconda_XL

Du hast sie doch nicht beantwortet, deine eine dir so am Herzen liegende Frage. Ich gab zu verstehen, das ich deine drei Aussagen nicht auf einen Nenner bekomme, auf ganz sachlicher Ebene......anstatt kurz, und ich meine kurz...ich benötige da keine Dissertation zu, da bei langen Texten eh nur max. zwei Sätze des Pudels Kern betreffen, aus meiner Sicht,  den Zusammenhang zu erläutern, gehst du mich jetzt an.  Wo liegt dein Problem,  frage ich mich da

Du erwartest etwas, was du nicht bietest.

Ich liebe es, wenn man aus Argumentationslosigkeit ins Persönliche denjenigen schleifen möchte , nur...muss ich da mit...nö

Und ob ich nun genau das Beispiel bin, wenn ein TE sich nicht artikulieren kann und nicht in kurzen prägnanten Sätzen einen kleinen Sachverhalt erklären kann, sondern nur in Lauerstellung auf ein, so wie er hofft, vermeintliches .*Opfer* wartet.......nun, dann bin ich es doch gerne, beweist es mir.........das die Diskrepanz zwischen Sein und Schein....... irgendwie, aus meinem Sichtwinkel.......nun wie auch immer

Aber ich freue mich, das du mir einen hohen Intelligenzgrad bescheinigst, wird mir oft im realen Leben nachgesagt, hier ist der eigentlich vollkommen wurscht.....

DickeElfeBln
Geschrieben

@Sebastian-ERZ

Och... überschnitten..g

Torni69
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Sebastian-ERZ:

kannst Du Dich eigentlich am Wochenende auch selbst so lange hinterfragen, bis Du die Antworten kennst.  :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Sei ehrlich, für wie wahrscheinlich hältst du DAS? ;)

DickeElfeBln
Geschrieben

@Schattenpflanze

Schau, ein jeder versucht sich zu präsentieren und jeder schafft es nach  eigenem Ermessen.

Beim ignorieren würde mir, auf Grund meiner Neugier, viel zu viel entgehen.

Und Menschen, die keine Aufmerksamkeit bekommen, verkümmern wie eine Pflanze ohne Licht.

Geschrieben

Ja, so isses ;)

kissingdragon
Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Stunden, schrieb Anaconda_XL:

Um ein Selbstwertgefühl zu entwickeln, benötigt man also auch Einfühlungsvermögen und Empathie.

Auszug aus Wiki:

Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen.

 

Empathie ist Einfühlungsvermögen! Und die beruht auf einer entsprechenden Selbstwahrnehmung - verbunden mit der Frage "Wie würde ich reagieren? Was würde es mit mir in dieser Situation machen? Wie würde ich mich fühlen, wenn ich an Stelle des Anderen wäre?"

Es ist immer nur der Versuch einer subjektiven Wahrnehmung - aber außerordentlich wichtig im gegenseitigen Verständnis.

 

bearbeitet von kissingdragon
Anaconda_XS
Geschrieben (bearbeitet)

@Sebastian-ERZ  ich verzichte mal aus Platzgründen auf das Zitieren deines Kommentares.

In deinem Kommentar ist es auch wieder, dieses Phänomen. Du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, dass hier nur Friede, Freude, Sonnenschein herrscht. Was zieh ich deiner Meinung nach den mit @DickeElfeBln ab? An welchen Sachen zieh ich mich hoch? Was für einen Kontext siehst du in meiner Frage? Begegnungen auf Augenhöhe beziehen sich doch wohl eindeutig auf den Dialog. Darauf bin ich ja auch in meinem ersten Satz im ET eingegangen. Bezieht ihr beide das auf ein geistiges Niveau? Sowas würde ich mir niemals anmaßen. Es muss wohl daran liegen, dass gewisse Aussagen, wie auch dieses "Begegnungen auf Augenhöhe", von vielen Menschen nur noch "negativ" gedeutet werden? Ich erkläre dir jetzt mal diese Aussage im Prozess des Schreibens und Lesens, im Mitgehen mit den Gedanken und Empfindungen eines anderen, wodurch gegenseitiges Verstehen erst möglich wird.

Hier ist die innere Haltung ausschlaggebend! 

Damit man davon sprechen kann, dass zwei Menschen sich auf Augenhöhe begegnen, ist es notwendig, dass sie vorurteilsfrei aufeinander zugehen und sich von Bewertungen lösen. Botschaften, die hinter den Worten stehen, beruhen auf Achtung, Ebenbürtigkeit und Respekt. Autonomie ist selbstverständlich und jeder nimmt sein Gegenüber ernst. Ob nun ein Mensch dem anderen auf Augenhöhe begegnet, hängt von der „inneren Haltung“ ab. Sie ist etwas, was nicht sichtbar ist, sondern im Verborgenen wirkt. Ich finde es wirklich weder schön noch angebracht, dass sich eine Person der anderen von seiner Haltung her, bestimmend „darüber“ stellt und das Gegenüber abwertet.

(Das ist meine Definition von Begegnungen auf Augenhöhe)

Ich finde euer Verhalten fast schon unfair. Auch bei dir dieses abwertende Verhalten. Warum diese auslachende Semantik? Meine Frage wird einfach als nicht existent abgetan und dann wird aus der Hüfte losgeschossen. Euer Vorgehen ist für mich wirklich dieses "Sinnfreie Theaterstück". Muss man sein Gegenüber niedermachen um sich gut zu fühlen?

Welche Frage habe ich denn deiner Meinung nach nicht beantwortet? Ich lese in den Kommentaren von @DickeElfeBln nur von Annahmen, die sie sich dann selbst beantwortet. Ich habe im weiteren Verlauf dann mal an eine gewisse emotionale Intelligenz appelliert. Was ist daran jetzt deiner Meinung nach so verwerflich? Und dass ich die Kommentare von @DickeElfeBln als bestes Beispiel für diese Missverständnisse sehe, liegt doch wohl auf der Hand. Aber dein Kommentar schließt sich da ebenfalls an. Eure beiden sind gespickt mit Unterstellungen. Wie soll ich denn einen Kommentar als Versuch einer Frage werten, wenn ich schon im Ansatz sehe, dass meine eigene Frage überhaupt nicht verstanden wird. Und darauf bin ich im weiteren Verlauf ja auch eingegangen. Ich glaube aber so langsam, dass hier wirklich alles auf Selbstdarstellung hinausläuft. Ich habe hier niemanden beleidigt oder denunziert. Im Gegenteil.

Auch meine Aussage, dass ich die Elfe für Intelligent halte, ist nach wie vor meine Überzeugung. Und meine Frage war wirklich ganz ernst gemeint! Warum erwartet man jetzt abschließend von mir eine Antwort? Warum heißt es abschließend nur; "Du hast sie doch nicht beantwortet, deine eine dir so am Herzen liegende Frage?"  Stellt ihr nur Fragen ins Forum, deren Antworten ihr bereits kennt? Ok, das passt natürlich in das Bild, dass ich mittlerweile bekomme. Irgendwie habe ich meine Frage so langsam wohl doch beantwortet bekommen. Hier geht es anscheinend weniger um die TE Frage. Hier geht wohl nur darum sich selbst zu inszenieren? Dann kann man auf Begegnungen auf Augenhöhe natürlich verzichten.

Dir bin ich bisher hier im Forum noch nicht wirklich begegnet. Darum möchte ich mir auch kein Vorurteil bilden. Und das werte bitte nicht auch wieder negativ. Aber der Elfe bin ich hier im Forum schon mehrfach begegnet. Und ich war wirklich enttäuscht von ihrer Reaktion. Langsam glaube ich, dass hier alles auf Konfrontation hinaus läuft. Alles wird nur negativ gewertet. "Emotionale Intelligenz" ist nichts anderes als "Einfühlungsvermögen". Und das habe ich nur vermisst und nicht eingefordert, so wie mir das unterstellt wird. Warum wird mir hier ständig so eine unterschwellige Arroganz angedichtet? Ich bleibe doch nur bei den Tatsachen und Fakten. Womit werde ich aber konfrontiert? Bisher lese ich nur die Aussage;  "Meine Meinung steht fest! Bitte, irritiere mich nicht mit Tatsachen". Und reagiert wird dann auf Tatsachen nur noch patzig. Tenor;►Mein Einfühlungsvermögen setzte ich ein wann ich will und nicht wenn Hinz und Kunz es einfordern!

Mein Fazit lautet mittlerweile: Es kommt wohl zu den schlechten Umgangsformen, weil hier jeder nur auf Selbstinszenierung bedacht ist. Das Gegenüber ist somit ein potentieller Gegner.

P.S.  Ich muss mich hier weder präsentieren noch benötige ich Aufmerksamkeit. Ich reagiere aber auf Fakten und werde dabei nicht zynisch, ironisch oder patzig. Und ich erkläre mich immer!

P.P.S.  Diese Erklärungen sollte man vielleicht mal als Respekt deuten! Ich werde hier niemanden aufgrund seiner Meinung anfahren. Und meinen Standpunkt erkläre ich nun mal ausführlich.

P.P.P.S.  Wenn sich dadurch jemand erniedrigt fühlt kann ich das natürlich nicht ändern. Ich werde niemals etwas in das Forum stellen, dass ich nicht begründen kann. Und die Umgangsform ist hier, wie fast überall in der "Online Welt", nun mal überwiegend schlecht. Und wenn du das Phänomen bisher nicht wahrgenommen hast, heisst das für mich nicht, dass es nicht existiert. Selbst wenn 100 Millionen User einer Meinung sind, muss diese Meinung nicht maßgeblich sein.

Und wenn du diese Reaktion auch nur als persönlichen Angriff wertest, kann ich es wohl nicht ändern.

 

bearbeitet von Anaconda_XL
Anaconda_XS
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb kissingdragon:

Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen.

....nicht nur bei einer anderen Person. Auch zur Selbsteinschätzung benötigt man meiner Meinung nach Empathie. Gegenseitiges Verständnis beruht doch auf beidem. 

kissingdragon
Geschrieben

ich wiederhole mich gern @Anaconda_XL

vor 1 Stunde, schrieb kissingdragon:

Empathie ist Einfühlungsvermögen! Und die beruht auf einer entsprechenden Selbstwahrnehmung -

 

×