Jump to content
xxSven1501xx

Vasektomie. ..... Fluch oder Segen?

Empfohlener Beitrag

BiTypinNylon34
Geschrieben

Wenn Du wirklich durch bist mit Familienplanung ist es ein Segen. Keine "untergeschobenen" Kinder, keine Panik wenn irgendwas schief geht, keine bange Frage "hat sie denn die Pille wirklich genommen?" Insbesondere für die außerbeziehungsvögelei sehr angenehm und stressfrei.

ElFrivolio
Geschrieben

Ein Thema welches mich auch schon seit geraumer Zeit beschäftigt. Ich habe bereits zwei Kinder, lebe aber mittlerweile getrennt. So gesehen habe ich mein "Soll" erfüllt. Jetzt hatte ich auch schon so etwas wie eine Beziehung zu einer, die auch keine Kinder mehr möchte. Daraus wurde aber nichts und habe eine 30jährige kennen gelernt, die selbst noch keine Kinder hat aber gerne welche hätte. Nun stellt sich die generelle Frage: ist es fair gegenüber der Partnerin, dass man ihr durch eine Vasektomie ihr die Möglichkeit nimmt eine Familie zu gründen? Meiner Meinung nach gehört zu einer Familie auch ein Kind.

Geschrieben

Hi, also ich habe den Eingriff vor zwei Jahren vornehmen lassen, wobei sich Eingriff schlimmer anhört als es ist. Die Reaktionen darauf snd ausschließlich positiv und ganz ehrlich, in der heutigen aufgeklärten Zeit wirklich kein Thema mehr. Der Eingriff bei einer Frau ist wirklich wesentlich aufwendiger und gefährlicher. Ich kann Dir nur empfehlen, es zu tun. Nach drei Tagen wieder auf der Arbeit und nach einer Woche wieder einsatzbereit. Wenn Du Detailfragen hast, schreib mich gern an.

Geschrieben (bearbeitet)

Hi, .....ich habe mich schon vor über 20 jahren erfolgreich sterilisieren lassen. Habe es nie bereut und würde es immer wieder tun

bearbeitet von Cuckold_dev_RE
Geschrieben

Keine Einschränkungen, sondern ein Segen auch für Partnerin, da keine Hormone mehr genommen werden müssen. Eingriff ist unkompliziert und nach wenigen Tagen fühlt sich auch die Narbe nicht mehr besonders an. Hab es nie bereut, oder als schlimm empfunden, damals.

Geschrieben

wenn du für dich durch bist mit kinderplanung ist das doch eine prima sache. mann darf sich nur nicht von irgendjemandem dazu überreden lassen, wie es wohl von manchen frauen gerne versucht wird, ist aber ja wohl bei dir nicht der fall. von wegen schief angeguckt werden, zum einen hast du ja kein lämpchen auf dem kopf und zum zweiten sind leute die das machen wohl etwas unreif und dumm.

Elver
Geschrieben

Habe mich ebenfalls vor ca. 17  Jahren zu dem Schritt entschlossen, sehe nur Vorteile!

Geschrieben

Wenn du es für dich willst ist doch alles ok

unersättli434
Geschrieben

Ich hab mich vor 13 Jahren sterilisieren lassen. Unsere Familienplanung war abgeschlossen, und meine damalige Frau sollte keine Pille mehr nehmen. Meine jetzige Frau ist hellauf begeistert, und hat sich vor ein paar jahren gleich ihre Spirale entfernen lassen. Ich habe es nicht bereut. Es hat sich auch nichts geändert in Sachen sex, standvermoegen und ab spritzen. Im Gegenteil, es macht sogar noch mehr Spaß weil wir nicht auf diese lästige Verhütung aufpassen müssen. Triff die für euch beste Entscheidung. Und wie gesagt, ich kann es nur befürworten.

Geschrieben

Ich habe es bei mir vor 12 Jahren machen lassen, da ich 2 Kinder habe. Das einzigste was daran nicht so angenehm war, waren die Vorgespräche die ich hatte.Bei mir hatte sich danach nichts geändert. Kann es jeden Mann emfehlen der mit dem gedanken spielt es machen zu lassen. Es besteht zum späteren Zeitpunkt ja auch die möglichkeit es rückgängig zu machen. Was wiederum mit einem eigenen Kostenaufwand verbunden ist. Lg

Geschrieben

Moin Also ich habe es vor 13 jahren gemacht und bin echt sehr zufrieden und bereue nichts und würde es immer wieder machen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten, schrieb ElFrivolio:

......nun stellt sich die generelle Frage: ist es fair gegenüber der Partnerin, dass man ihr durch eine Vasektomie ihr die Möglichkeit nimmt eine Familie zu gründen? Meiner Meinung nach gehört zu einer Familie auch ein Kind.

Die Frage sollte sich nicht stellen!!! Die einzige Frage die du dir stellen soltest und die einzige doe für dich entscheidentsein sollte ist, ......"will ICH noch ein Kind"

bearbeitet von Cuckold_dev_RE
Geschrieben

Kann es nur empfehlen. Bitte den Arzt sorgfältig auswählen. Die ersten 2 Tage sind bzw. waren etwas unangenehm, aber danach hast du nur noch deine Freude damit.

Anaconda_XS
Geschrieben
vor 50 Minuten, schrieb xxSven1501xx:

Alles vernünftige fundierte Argumente,  und dennoch grübel ich und zögere. .....Havt ihr Erfahrungen?  Pro und contra? 

Mach dich mal schlau über die "RISUG-Methode". Für mich ist das eine echte Alternative zur Vasektomie. Die hat sehr oft fatale Nebenwirkungen. Aber das kennst du bestimmt schon alles. Ich finde es jedenfalls sehr charakterstark und verantwortungsbewußt von dir. Wer sollte dich schief ansehen? Warum solltest du kein Mann mehr sein? In welchen Kreisen verkehrst du? Mach dir da bloß keine unnötigen Gedanken. Das ist doch alles Humbug.

BerthaLou
Geschrieben

Das einzige contra ist eigentlich *Familienplanung nicht ganz endgültig* abgeschlossen. Sofern du dir in dem Punkt aber völlig sicher bist und auch eine reiche, heisse 20Jährige, die unsterblich in dich verliebt ist (aber unbedingt ein Kind von dir will) das nicht ändern würde.... wieso nicht?

bandit1269
Geschrieben

ich kann es nur empehlen, ein kleiner Schnitt, und du kannst sorglos weiter lieben. ICh habe es keine sec bereut, habe es schon vor 20 Jahren machen lassen

Traumprince
Geschrieben

Ich habe das machen lassen und kann für mich, abgesehen von dem mittleren Schmerzen in den Tagen nach der OP, keinerlei Nachteile feststellen.

Geschrieben

Alles gut, bei mir ist es 25 Jahre her und ER "lebt" immer noch. Scherz beiseite, wenn die Familienplanung erledigt ist oder auch keine Familie mit einer neuen Partnerin geplant ist, ist es ein guter Schritt. Ich hatte nach der OP noch einige Beziehungen und eigentlich waren alle Frauen erleichtert, nicht noch für die Verhütung zuständig sein zu müssen.

Anferny40
Geschrieben

Ausschliesslich PRO. Es besteht 100%iger Verhütungscharakter und keinerlei merkbarer, spürbarer Nachteile bzw. Unterschiede zu dem DAVOR. Nur, man sollte definitiv mit der Familienplanung abgeschlossen haben, DEFINITIV!!!

JaaNee
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb ElFrivolio:

Ein Thema welches mich auch schon seit geraumer Zeit beschäftigt. Ich habe bereits zwei Kinder, lebe aber mittlerweile getrennt. So gesehen habe ich mein "Soll" erfüllt. Jetzt hatte ich auch schon so etwas wie eine Beziehung zu einer, die auch keine Kinder mehr möchte. Daraus wurde aber nichts und habe eine 30jährige kennen gelernt, die selbst noch keine Kinder hat aber gerne welche hätte. Nun stellt sich die generelle Frage: ist es fair gegenüber der Partnerin, dass man ihr durch eine Vasektomie ihr die Möglichkeit nimmt eine Familie zu gründen? Meiner Meinung nach gehört zu einer Familie auch ein Kind.

Gute Frage !

Ich denke, das kommt ganz stark darauf an, wie Deine weitere Lebensplanung aussieht. Möchtest Du dich wirklich neu verlieben und eine feste Beziehung anstreben, ganz klar NEIN, mach es nicht. Mit 44 Jahren bist Du meiner Meinung nach noch viel zu jung und wirst es vielleicht schon bald sehr bereuen ! Gerade oder eben, weil Du nun getrennt bist, kannst Du dich neu verlieben und ein ganz neues Leben beginnen, möglicherweise auch mit einer jüngeren Frau, die sich Kinder wünscht. Kommt für dich allerdings keine feste Partnerschaft mehr in Frage und möchtest nur noch Spaß haben, mach es.

Selbstverständlich solle m.E. ein derartiger Eingriff auch immer mit der Partnerin besprochen werden.

bandit1269
Geschrieben

ach, und Gummi natürlich immer, wenn unbekannte Partnerinnen ins Spiel kommen ;)

KoSchu
Geschrieben

Von mir auch ein absolutes Pro, spreche da aus Erfahrung seit 38 Jahren

DiSpLaYmAn
Geschrieben

Also ich kann dem nur positives abgewinnen. Bin ebenfalls mit nachwuchs durch. Ja hast ja schon die wesentlichen vorteile aufgezählt, keine hormone für die frau oder lässtige spirale etc... Gerade mit ner festen partnerin sehr gut. Kein rumgefummel mehr mit gummis bzw wenn man feststellt sind keine mehr da...dann erst zur tanke oder in laden...da wird die lust zum frust. Man kann spontan ohne aufpassen zu müssen wegen einer ungewollten schwangerschaft. Es hat sich sonst bei mir nix geändert. Ist alles wie vorher, der sex is vllt noch etwas befreiter dadurch. Ist aber ansichtssache... Ja ein nachteil is wenn mann ne frau kennenlernt die noch kinder will. Da wird wohl keine beziehung draus werden. Gut ich hab es schon sehr früh machen lassen und ein zwei beziehungen sind dem zum opfer gefallen, jedoch hab ich von anfang an gesagt mit mir gibt es keine kinder mehr. Darüber sollte sich Mann im klaren sein.

×