Jump to content
Natascha1911

Hure

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich verstehe eines nicht wenn eine frau mit männer schläft weil sie spaß daran hat wird sie immer gleich als hure bezeichnet aber warum ?

Wenn es die männer machen ist das widerum normal das verstehe ich nicht 

Könnte mich jemand aufklären bitte 

AeriusZweier
Geschrieben (bearbeitet)

Aufklärung ... Ich denke, dieses Vorurteil kommt aus der Zeit nach der Aufklärung (1680 und 1830)

Ich vermute irgendwann in der Jahrundertwende, so um 1900 rum. 

Leider ist es schwer auszurotten, da es von den Eltern auf die Kinder übertragen wird (so eine ähnliche Prägung wie die, dass die schwarzen Männer böse sind). Und die Kinder nehmen es mit ins Erwachsenenalter und geben es wieder an ihre Kinder weiter. Ich denke, der nennt sich gesellschaftlicher Konsens. Da wird ein Richtig oder Falsch nicht weiter überprüft, auch das Prinzip der Gleichheit von Mann und Frau (oder der unterschiedlicher Hautfarben) findet da leider keinen Niederschlag.

Damit mußte ich mich schon als junge Frau rumärgern und leider ist es über all die Jahre bis heute nicht viel besser geworden. Man wird immer wieder Exemplare menschlicher Gattung finden, die dieses Vorurteil weiter verbreiten. Vorzugsweise, um dir eins reinzuwürgen, wenn ihr oder ihr etwas an dir nicht passt ;): 

Die Sie vom Zweier.

bearbeitet von AeriusZweier
Geschrieben

Weil die Gesellschaft dämlich ist und den Bullshit aus dem vorigen Jahrhundert an die Brut weitergibt.

Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb Natascha1911:

Ich verstehe eines nicht wenn eine frau mit männer schläft weil sie spaß daran hat wird sie immer gleich als hure bezeichnet aber warum ?

frag doch mal in deiner stadt/ dorf wer die stadtmatratze ist und warum, dann weisst du auch warum man evtl auch " hure" genannt wird

DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Stunden, schrieb Natascha1911:

Ich verstehe eines nicht wenn eine frau mit männer schläft weil sie spaß daran hat wird sie immer gleich als hure bezeichnet aber warum ?

Wenn es die männer machen ist das widerum normal das verstehe ich nicht 

Könnte mich jemand aufklären bitte 

Ich verstehe nicht...wirst du so genannt, weil du mit der Besenstiel Sammlung der Kerben hausieren gehst??

Oder weil deine Clique feststellt, alle hatten dich schon??

 

Bei ersterem......lass de Besenstiele daheim..und sei ne Lady 

Bei zweitrem..Och inne Clique gilt ...no fuck in company

 

Und alles in allem, was interessiert es dich ob sich die Münder über dich zerrissen werden??

bearbeitet von DickeElfeBln
JWalker
Geschrieben
Am 18.9.2016 at 16:21, schrieb Natascha1911:

Ich verstehe eines nicht wenn eine frau mit männer schläft weil sie spaß daran hat wird sie immer gleich als hure bezeichnet aber warum ?

Wenn es die männer machen ist das widerum normal das verstehe ich nicht 

Könnte mich jemand aufklären bitte 

Naja, ich will's mal so sagen: ein Schlüssel, der in jedes Schloss passt, ist ein Generalschlüssel. Aber ein Schloss, in das jeder Schlüssel passt, taugt garnix.

 

Is nur Spass, hast ja recht ;)

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo :monkey:,

stimmt, etwas vergleichbar negatives wie Hure für den Mann wäre mir auch nicht bekannt.

Am ‎18‎.‎09‎.‎2016 at 16:21, schrieb Natascha1911:

Wenn es die Männer machen ist das widerum normal, das verstehe ich nicht. Könnte mich jemand aufklären bitte. (edit.) 

Stimmt, schließe mich an! Die unterschiedliche Einschätzung ist nicht wirklich nachvollziehbar.

LG :balloon:

bearbeitet von Alyton6
DerStandHeute
Geschrieben
Am 18.9.2016 at 16:21, schrieb Natascha1911:

Ich verstehe eines nicht wenn eine frau mit männer schläft weil sie spaß daran hat wird sie immer gleich als hure bezeichnet aber warum ?

Im Kulturkreis in welchem ich mich bewege und aufgewachsen bin, ist eine Hure eine Frau welche ihre Liebesdienste gegen eine Geldleistung anbietet. Ob sie dabei Spass an etwas anderem als dem Geld hat, ist hinsichtlich des Begriffs "Hure" irrelevant.

Klar gibt es dann noch die Frauen welche mit dem Begriff "Hure" diffamiert werden, wobei die Absicht ist "Hure" als verletzendes Schimpfwort zu verwenden. Eine weitere Drehung an der sprachlichen Evolutions-Schraube war es dann, dieses Schimpfwort in inflationärer Weise als Kraftausdruck zu verwenden, was in den meisten Fällen unterirdisches Niveau offenlegt (Ausnahme ist, wenn die angesprochene Frau darauf steht so angesprochen zu werden, soll es ja im Rahmen des sog. Dirty Talk durchaus geben, jedem das Seine).

Geschrieben
Am 18.9.2016 at 16:21, schrieb Natascha1911:

Ich verstehe eines nicht wenn eine frau mit männer schläft weil sie spaß daran hat wird sie immer gleich als hure bezeichnet aber warum ?

Wenn es die männer machen ist das widerum normal das verstehe ich nicht 

Könnte mich jemand aufklären bitte 

ich verstehe das auch nicht

moonchilds
Geschrieben

Also ich sehe Huren eher als starke Frauen. Es gehört schließlich schon eine Menge dazu sich an Fremde körperlich zu verkaufen. Jede Frau die hingegen unentgeldlich einen regen Sexualpartnerwandel hat ist streng genommen nichtmal eine Hure, eher eine Schlampe. Also ist, wenn man es streng sieht, eine Hure jemand der sogar ehrenwert ist. 

Am Ende wird es immer Leute geben die etwas hineininterpretieren.Nimmt man sich das an hat man verloren.

Ja und zum Thema was ein Mann ist gibts ebenfalls verschiedene Titel. Vom Hurenbock bis zum Flachwichser ist da alles vorhanden. Der männliche Part von zns war lange in der Mittelalterszene unterwegs als Darsteller. Er war kein "Ritter" sondern Söldner, Kampfschwein, Beutelschneider und hatte großen Spaß daran sich eben nicht mit Mut und Ehre zu identifizieren sondern mit dem "käuflichen Gegenteil".

Man kann alles schön oder schlecht reden. Darüber stehen ist die einzig richtige Reaktion.

schwandorfer01
Geschrieben
Am ‎18‎.‎09‎.‎2016 at 16:21, schrieb Natascha1911:

Ich verstehe eines nicht wenn eine frau mit männer schläft weil sie spaß daran hat wird sie immer gleich als hure bezeichnet aber warum ?

Weil die Damen doch so anständig sind und es nicht damenhaft ist, dass sie mit "jedem" in die Kiste springen! ;)

Geschrieben

und warum ist das so? wir leben im 21. jahrhundert und uns wird immer noch suggeriert wie wir uns zu benehmen haben , haste als frau verschiedene männer wird auf dich gezeigt und als mann haste mehrere frauen kriegste schulterklopfer und bist ein toller hecht, in der heutigen zeit irgendwie traurig

OneNo
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb zickenprinzessin:

und als mann haste mehrere frauen kriegste schulterklopfer und bist ein toller hecht

Das habe ich, ehrlicherweise, noch nie erlebt. Zumeist werden auch jene Männer schief angeschaut. Jetzt ist nur die Frage, welches Verhalten eigentlich angemessener wäre: Den Frauen und Männern auf die Schulter zu klopfen. Oder ihnen zu gratulieren.

Oder, und diese Variante favorisiere ich, einfach ignorieren, da es völlig egal ist, wie jemand mit seinem Leben verfährt.

devdom50
Geschrieben

Mal eine Gegenfrage, weil ich mich in der Angelegenheit anders aufstelle:
Woher wissen denn "die Anderen", dass man/frau mehrere Sexpartner hat?

 

I--Felix--I
Geschrieben

Wer versteht überhaupt noch wem?

DickeElfeBln
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb devdom50:

Mal eine Gegenfrage, weil ich mich in der Angelegenheit anders aufstelle:
Woher wissen denn "die Anderen", dass man/frau mehrere Sexpartner hat?

 

Weil man tratscht und es als, juhu, sehet wer ich tolles bin, in die Welt hinaus posaunt????

devdom50
Geschrieben


@DickeElfeBln

Auch Frauen?
Klar kenne ich Männer, die sich damit brüsten, jeden Tag eine andere ins Bett zu bekommen. Aber das sind die typischen Aufschneider, die sich am meisten schon gegenseitig misstrauen.
Aber Frauen, die damit angeben, mehrere Liebhaber zu haben?
Habe ich noch nicht kennengelernt.

Es gibt tatsächlich unter Männern so eine Art stille Post, wo man sich gegenseitig über "leichte" Mädchen informiert. Aber entsprechende öffentliche Äußerungen sehe ich nicht.

Mein Verdacht wäre hier eher, dass es sich um eine Art Selbstbezichtigung handeln könnte. Also frau meint, sie würde im Blick anderer als Hure gesehen, weil sie ihr Verhalten, käme es ans Tageslicht, entsprechend kritisiert sähe. Aber es kommt nicht ans Licht, außer, sie selbst zerrt es in die Öffentlichkeit.

Vielleicht eine Demonstration für die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Das halte ich persönlich aber für wenig fortschrittlich, wenn sich Frauen im Zuge der Gleichberechtigung an das sexuelle Niveau vieler Männer angleichen.

 

DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)

@devdom50

@devdom50

Je nach Geisteshaltung gibt es auch Frauen, die ihre Kerben gerne offen zur Schau stellen, oft auf Stammtischen erlebt.......

bearbeitet von DickeElfeBln
devdom50
Geschrieben

Ok @DickeElfeBln, davon erfahren wir Männer natürlich nichts.
Vielleicht sollte man/frau mal geschlechtsspezifische Stammtisch-Gespräche aufzeichnen und dann gegenseitig austauschen. Wäre bestimmt sehr kurzweilig.

Und die große Menge der Andersgechlechtlichen wird wohl den eigenen Ohren nicht trauen und entsetzt sein und die jeweiligen Wortführer als die großen Ausnahmen unter den Menschen sehen. Ähnlich wie hier bei Poppen.

 

OneNo
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb devdom50:

Es gibt tatsächlich unter Männern so eine Art stille Post, wo man sich gegenseitig über "leichte" Mädchen informiert.

Dann ist auf meinen Postboten kein Verlass - solche Mitteilungen sind noch nie in meinem Briefkasten gelandet.

Eventuell habe ich auch nur den falschen Umgang, möglich.

devdom50
Geschrieben

@OneNo

Na ja, es gehört schon eine gewisse Vertrauensbasis dazu. Man kann nicht mit Jedem Pferde stehlen gehen.

 

OneNo
Geschrieben
Gerade eben, schrieb devdom50:

 

Na ja, es gehört schon eine gewisse Vertrauensbasis dazu. Man kann nicht mit Jedem Pferde stehlen gehen.

Oder leichte Mädchen, was das angeht. Darüber bin ich jedoch auch froh, da ich ungern Gespräche über solche Thematiken mit den Leuten führe (seien es Fremde oder Freunde). Nicht nur, daß es mich nicht interessieren würde - ich finde allein den Gedanken an solche Unterhaltungen wenig schmeichelhaft für diejenigen, die sich daran beteiligen. Wirkt so klischeebeladen.

Geschrieben
Am 18.9.2016 at 16:21, schrieb Natascha1911:

Ich verstehe eines nicht wenn eine frau mit männer schläft weil sie spaß daran hat wird sie immer gleich als hure bezeichnet aber warum ?

Falls dies Leute tun so kann ich es Dir nicht erklären. Eine Hure wäre jene Frau nur würde sie Geld dafür nehmen.

Eine Frau die leicht zu haben ist und häufig wechselnde Sexualpartner hat ist ein Flittchen. Wobei die intelligenteren Flittchen sicher oft Huren werden um das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Das Flittchen sollte man auch nicht mit der Schlampe verwechseln. Jene ist eine ungepflegte Frau.

Bei entsprechenden Männern gibt es andere Begriffe. Leichtlebige Männer sind Stelzböcke, Hurenböcke oder Schürzenjäger. Die männliche Hure ist ein Stricher oder Gigolo, die Schlampe entspricht dem Schlunz.

Die Begriffe mögen unterschiedlich klingen, manche werden sicher auch noch recht unfair und antiquiert geschlechtsspezifisch urteilen. Im Grunde unterscheiden sich beide Geschlechter aber nicht. Das Flittchen wie auch der Hurenbock sind das menschliche Äquivalent zum Fast-Food. Kann man mal vögeln, wenn man keine hohen Ansprüche stellt, aber als Partner will kein vernünftiger Mensch eine solche Person haben, als Tochter oder Sohn wünscht man sie sich auch nicht.

devdom50
Geschrieben

@OneNo

Das ist schön, dass Du froh bist, so zu sein, wie Du bist und nicht zu den schlimmen Anderen gehörst, die sich hier bei den Frauen so unbeliebt machen.

Mach das Beste daraus.

 

OneNo
Geschrieben
Gerade eben, schrieb devdom50:

 nicht zu den schlimmen Anderen gehörst, die sich hier bei den Frauen so unbeliebt machen.

Als schlimm würde ich andere Menschen nicht betiteln, die gewisse Dinge auf eine unterschiedliche Weise handhaben. Anders und für mich nicht nachahmenswert, ja. Aber nicht schlimm - immerhin gehöre ich nicht zu den leichten Mädchen, deren Namen in aller Herren Munde kursieren. ;)

×