Jump to content

Was versteht ihr unter devot?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich für meinen Teil habe bemerkt das es da keine einheitliche Definition gibt. Daher würde es mich interessieren was ihr unter devot eigentlich genau versteht?!

  • Gefällt mir 4
MrsGrinch
Geschrieben

Ach herrje: da werden Antworten kommen von "ich lass mich beim Sex gern bespassen " bis zu TPE- Phantasien...

  • Gefällt mir 5
NerdPimmel
Geschrieben

Unterwürfig steht meiner Meinung in jedem Nachschlagewerk!

spitzer-bub
Geschrieben

oberbegriff wie zB Auto

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Devot = Unterwürfig, nicht zu verwechseln mit masosistisch

  • Gefällt mir 2
traum_faenger
Geschrieben

Der Herr Google... bringt es direkt auf den Punkt

 

Devotion -> Hingabe

 

Noch Fragen?

Geschrieben

nur denkt,fühlt und lebt nicht jeder nach einem Nachschlagewerk! definiert wohl jeder auch bisschen anders

  • Gefällt mir 4
lookandlove
Geschrieben

Zum Beispiel sind es auf gewisse Weise Deine ersten beiden Sätze im Profiltext: devot. Jedenfalls mit meinen Augen betrachtet. 😎

  • Gefällt mir 2
traum_faenger
Geschrieben

und nicht jeder...denkt mit dem Schwanz *weglach*

LetsPlay83
Geschrieben

Die Kontrolle abzugeben und sich hinzugeben. Das Verlangen danach dominiert zu werden gehört sicherlich auch dazu ;)

  • Gefällt mir 3
annabell72
Geschrieben

Also wenn ein Mann brav immer das macht was ich sage, dann ist er devot. Für mich ein Willenloser :-)

  • Gefällt mir 4
MissSerioes
Geschrieben (bearbeitet)

Devot ist übermäßiges empfundenes unterwürfiges und ergebenes Verhalten eines Individuums.....

Devot ist so vielfältig wie die Menschen die es in sich tragen...

Ich denke ein Jahr würde nicht reichen....um die Möglichkeiten heraus zu finden die diese Neigung  bietet..

bearbeitet von MissSerioes
  • Gefällt mir 4
BedManBi
Geschrieben

unter devot versteht man unterwürfig, ganz einfach.

sachsen__paar
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Nimmich85:

Ich für meinen Teil habe bemerkt das es da keine einheitliche Definition gibt. Daher würde es mich interessieren was ihr unter devot eigentlich genau versteht?!

devot ist wohl eher ein sich hingeben.............aber alles nach absprache

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

für MICH ist unterwürfig submissiv ...  freiwillig vorauseilend hingebungsvoll demütig  und unterwürfig

könnte ich niemals sein, dazu liebe ich den aufrechten Widerstand, die Rebellion, viel zu sehr  .... meine leicht devote Neigungen bedeutet für MICH schlicht, dass ich das sexuelle Dominiert werden, dass Unterworfen werden .. und auch das mentale Kräftemessen, dass Spiel zwischen Mann und Weib ... so denn Mann es kann .. liebe  

 

 

bearbeitet von Rubensweib_NRW
  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden, schrieb Nimmich85:

Ich für meinen Teil habe bemerkt das es da keine einheitliche Definition gibt. Daher würde es mich interessieren was ihr unter devot eigentlich genau versteht?!

"Definiert", ist das Wort eindeutig. Es wird in der Sexualität, wie in allen anderen Umgangsformen, jedoch sehr unterschiedlich "Interpretiert". Das kann man wirklich nur auf Menschen in Situationen bezogen genau verstehen oder zuordnen. Es beginnt bei Zurückhaltung und endet irgendwo im absoluten Gehorsam sowie totaler Unterwürfigkeit. Da gibt es keine feste Norm. Das muss wohl jeder mit sich selbst ausloten. Die Verschiedensten Facetten dieser Interpretationen kannst du hier ja bestens nachlesen. Und jeder hat irgendwie Recht.

bearbeitet von Anaconda_XL
Korrektur/Nachtrag
  • Gefällt mir 3
sachsen__paar
Geschrieben

JA  Aber das hingeben ist auch toll......bei dem partner wo alles passt

  • Gefällt mir 2
sachsen__paar
Geschrieben

es ist immer eine definitionssache

Versuch-52
Geschrieben

so sehe ichs auch...ich bin zu gern ,,devot" das heißt das ,,er" sich nimmt wozu er lust hat so lange es ihr gefaellt

  • Gefällt mir 1
sachsen__paar
Geschrieben

des muss halt beiden gefallen

Geschrieben (bearbeitet)

Ich bezeichne mich als devot ,  weil ich ein Lustgewinn habe, wenn ich mich unterwerfen kann. Es ist ein sehr schönes Gefühl wenn man sich jemanden hingeben oder auch fallen lassen kann.

Allerdings bin ich nicht nur in der Sexualität devot, sondern auch im meinem Alltags leben. Ich würde niemals meine Meinung oder Ansicht vor anderen Menschen durchsetzen wollen . 

Wenn mir was nicht gefällt, dann nehme ich das so hin ohne zu widersprechen. 

Sollte es mir doch passieren , dass ich widerspreche , muß ich auf der Person ziemlich sauer sein oder man hat mich persönlich verletzt  .

 

bearbeitet von subdev
  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Minuten, schrieb subdev:

Wenn mir was nicht gefällt, dann nehme ich das so hin ohne zu widersprechen

Bingo :D Und es sind nur 75km Entfernung. Ich kann die Rose ja fast schon riechen! Und sauer sein, kann man doch auch nicht wirklich auf mich? 9_9

Es kann jetzt durchaus sein, dass dir etwas nicht so ganz gefällt. Aber dein nächstes Wochende habe ich gerade verplant :smiley:

Also nimm dir bitte nicht so viel vor wie ich :)

bearbeitet von Anaconda_XL
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

mal googeln?

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Hey... Devot sein bedeutet die Kontrolle über seinen Körper und seinen Geist abzugeben und in realer Unterwerfung in die Abhängigkeit seines Gegenübers zu fallen...! Habe in meinem Beruf viele verschiedene Seiten der Devotheit kennengelernt... sowohl sexuell als auch alltäglich ausgelebte Unterwerfung...! Wenn Du herausfinden möchtest welche Form der Devoten Seite Du hast komm mich besuchen und ich nehm Dich unter meine Kontrolle...! Bis dann...! Lady Lucy

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

devot abgeleitet von devotion/ alias submission ist ein großes wort welches viel zu inflationär genutzt wird, devot bedeutet untergeordnet

  • Gefällt mir 2
×