Jump to content
kicksuchender

Selbstbefriedigung und Fantasie als Lustgewinn

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hey ja wenn man sonst nur selten richtigen sex hat ist es eine geile sache früher haben wir es beide gemacht um den anderen geil und heiß zu machen ja und jetzt fehlt es ihr an der lust.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Gehört für mich auch ganz klar zur Sexualität dazu! Es ist einfach ein was anderes als guter Sex, nicht besser aber auch nicht schlechter.

  • Gefällt mir 1
Thommy35J
Geschrieben

Für mich gehört es auch dazu, es kann manchmal sogar anregend sein, es sich vor dem Partner zu machen um sich gegenseitig heiß zu machen.

Anonymous811
Geschrieben

Mache es kaum noch. Leider hab ich den Zug verpasst das in die Beziehung einzubauen. Voreinander masturbieren wäre sehr interessant und geil

Geschrieben

Wenn man das mit jemandem zusammen macht JAAA! Wenn ich das für mich alleine mache,weil ich geil bin,ist das nur ein Bedürfnis befriedigen und geht ruck zuck....

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Es gibt unterschiedliches, aber ja, klar mache ich das. Mal, so wie Deep_Silence, nur um schnell die Lust abzubauen, dann ist es kurz und schnell. Aber manchmal auch so, wie der TE schreibt, als einfach Ergänzung des Sexuallebens.

Und ja, das ganze mal mit mehreren zu erleben, wäre sicher etwas tolles.. in einer Runde, mehrere, die sich alleine und doch gemeinsam einfach genießen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ehrlich gesagt, ich hab noch was anderes zu tun in meinem Leben. Ich sehe gern zu, real, aber sonst mag ich lieber den anderen spüren.

  • Gefällt mir 1
NerdmitLanze
Geschrieben

Oh ja selbstverständlich! :D

SchwarzerDrache42
Geschrieben

Als Single ist Selbstbefriedigung ein natürlicher Akt und meist ehr Zweckmäßigkeit als Genuß (schliesst es aber nicht aus auch mal zu geniessen). In Beziehungen kam bei mir schon vor, aber dann aber auch ehr aus Mangel als auf Lust an der Selbstmassage.

ÜberraschDich
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Anonymous811:

Leider hab ich den Zug verpasst das in die Beziehung einzubauen.

Wieso verpasst? Dafür ist es doch nie zu spät!

Bitte sie einfach während des "Vorspiels" (mag den Begriff nicht) Dir zu zeigen, wie sie es sich selbst macht. Du wirst erstaunt sein. Schön finde ich es dann, einfach meine Hand auf ihre zu legen und ihr ein bisschen behilflich zu sein :D

  • Gefällt mir 1
Anonymous811
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb ÜberraschDich:

Wieso verpasst? Dafür ist es doch nie zu spät!

Bitte sie einfach während des "Vorspiels" (mag den Begriff nicht) Dir zu zeigen, wie sie es sich selbst macht. Du wirst erstaunt sein. Schön finde ich es dann, einfach meine Hand auf ihre zu legen und ihr ein bisschen behilflich zu sein :D

Ist leider nicht ihr Ding. Glaube ist ihr unangenehm wenn ich da zuschaue 

  • Gefällt mir 1
ÜberraschDich
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Anonymous811:

Ist leider nicht ihr Ding. Glaube ist ihr unangenehm wenn ich da zuschaue 

Hast Du es denn schon mal versucht?

In der richtigen Stimmung, im passenden Moment wäre es mir auf jeden Fall einen Versuch wert.

Meine Uroma sagte immer: "Probieren geht über studieren.". Naja, ich denke, sie hatte recht :D

  • Gefällt mir 2
Anonymous811
Geschrieben

Eine sehr Weise Uroma.  versucht ein wenig. Nur nie direkt gefragt. Kann meist gar nicht so schnell guggen.. Dann is er schon in ihr. 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden, schrieb kicksuchender:

Hallo an alle,

obwohl ich mit meiner Partnerin guten Sex habe, genieße ich es dennoch häufig der Selbstbefriedigung zu fröhen.

Mit geilen Bildern, manchmal per Hand, manchmal mit Hilfsmitteln, aber immer mit viel Fantasie und Geilheit. Ich Genieße manchmal 2 - 3 Stunden. Dabei kann es auch mal zum Austausch mit anderen Poppern kommen. Dirty Talk und steht dabei immer im Vordergrund. Höre dabei gerne geiles über meine Partnerin.... Das  macht mich rasend. Treffen mit gleichgesinnten w/m/paar ist leider noch nicht zu Stande gekommen.

Wie steht es bei euch. Genießt ihr die Selbstbefriedigung auch als einen großen Teil eurer Sexualität ?

Wenn Mann wie ich alleine lebt, ist das schon irgendwie ein Automatismus geworden. Manchmal wäscht man ihn beim Duschen halt intensiver :P  Aber Selbstbefriedigung ist bei mir noch niemals zu so einer Session ausgeufert. Das würde mich nur runterziehen und mir Flöhe in den Kopf setzen, dass jetzt erleben zu müssen. Ich werde dann immer auf eine andere Art rasend. Liegt wohl auch ein wenig daran, dass Menschen immer genau das haben wollen, dass gerade fehlt. Ich verbinde Sex mit sehr viel Leidenschaft. Aber alleine schafft das bei mir immer nur leiden. Ich steigere mich deshalb wohl bewusst nicht in diese Fantasiewelten. Das wäre für mich so ähnlich, als würde ich an einer Pommes Bude von einem Galadiner träumen. Um ehrlich zu sein, finde ich sogar das alleine Essen blöd. So in der Art komme ich mir beim Onanieren jedenfalls vor. Aber ich finde deinen Auftritt und den Umgang mit Cybersex sehr offen und absolut Klasse. Schade das hier nicht alle so offen dazu stehen. Dann würden garantiert nicht so viele Fakeunterstellungen verbreitet. Cybersex ist doch eine ganz natürliche Sache. Jeder andere Fetisch ist hier doch auch vertreten. Ich glaube ohnehin, dass diese Fakegedanken, in Menschen ihren Ursprung haben, die meinen, selbst etwas verbergen zu müssen. Aber mich stört das alles sehr wenig. Vielleicht gibt es ja schon längst einen "Fake-Fetisch"  :$  Dein Auftritt ist mir jedenfalls sehr sympathisch und ich würde mir wünschen, das alle hier so offen vorgehen würden. Alles Gute für dich.

bearbeitet von Anaconda_XL
Freibschehler
  • Gefällt mir 3
ÜberraschDich
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Anonymous811:

Eine sehr Weise Uroma.  versucht ein wenig. Nur nie direkt gefragt. Kann meist gar nicht so schnell guggen.. Dann is er schon in ihr. 

Ja, das war sie in der Tat :D

Noch ein kurzer Tipp von mir (nicht ganz so weise): Mal ein bisschen zurückhalten und nicht nur ein wenig versuchen, sondern sie direkt fragen/bitten. Eventuell verbundem mit dem Hinweis, wie sehr Dich das anmachen würde.

  • Gefällt mir 2
Anonymous811
Geschrieben

Wird bei der nächsten Möglichkeit umgesetzt.

  • Gefällt mir 2
ÜberraschDich
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Anonymous811:

Wird bei der nächsten Möglichkeit umgesetzt.

Na also, geht doch ;)

Drücke die Daumen...

  • Gefällt mir 1
Matrixxs
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

das, was ich hier gerade zu erlesen bekomme ist wirklich faszinierend, aber nicht gerade in positiver Hinsicht. Wie manche so etwas planen, umsetzen und dann noch vorab die/den Partnerin/-er dazu "Abklopfen" wollen, ist nicht wirklich romantisch und auch nicht wirklich erotisch. Viele haben ihre Fantasien zu diesem Thema und möchten sie gerne ausleben. Lasst das doch einfach mal situativ wachsen und nicht unter einem gewissen Druck, denn dieser erzeugt immer Gegendruck. In der Regel funktioniert das dann auch. Die Erfahrungen habe ich jedenfalls erleben dürfen.

Geschrieben

Ich habe mit meiner Frau 2-3 mal die Woche Sex, das ist mir viel zu wenig. Mindestens genauso oft mache ich es mir selbst und dann lasse ich mir auch immer mindestens eine Stunde Zeit. Es können aber auch bei mir schnell mal zwei, drei Stunden werden und ich geniesse es auf ganz andere Art wie den Sex mit jemand anderem, es ist auf spezielle Art erregend und befriedigend. auch wenn ich gelegentlich eine Affäre habe möchte ich diese geilen Momente nicht missen . . . es kam schon mehrfach vor das ich nur wenige Stunden nach einer total geilen Session schon wieder damit angefangen hab . . . .

Geschrieben

Wäre es unnatürlich, wäre es anatomisch auch nicht möglich.

Loki665
Geschrieben

Ich finde auch wie es schon hier angesprochen wurde, dass es sowohl zweckdienlich ist, zur eigenen Sexualität und dem Aufbau des eigenen Körperbewusstseins zählt als in einer Beziehung mit Partner. Hier schon allein um vom anderen und dessen Vorlieben zu erfahren und lernen zu dürfen.

Die Häufigkeit steigert sich jedoch im Singeldasein und hier sehe ich die Gefahr eines nur noch Abreagierens, bzw. körperliches und nicht mehr sinnliches Bedürfnis zu befriedigen.

Zudem stellt sich glaube ich auch noch die Frage des Hilfsmittels. Das Leben und Paarsex sind nun mal kein Pornohof. Hier steigern sich meiner Meinung gerade bei jüngeren die falschen Erwartungshaltungen und der Druck auf den Gegenüber.

sveni1971
Geschrieben
Am 29.8.2016 at 11:55, schrieb kicksuchender:

Hallo an alle,

obwohl ich mit meiner Partnerin guten Sex habe, genieße ich es dennoch häufig der Selbstbefriedigung zu fröhen.

Mit geilen Bildern, manchmal per Hand, manchmal mit Hilfsmitteln, aber immer mit viel Fantasie und Geilheit. Ich Genieße manchmal 2 - 3 Stunden. Dabei kann es auch mal zum Austausch mit anderen Poppern kommen. Dirty Talk und steht dabei immer im Vordergrund. Höre dabei gerne geiles über meine Partnerin.... Das  macht mich rasend. Treffen mit gleichgesinnten w/m/paar ist leider noch nicht zu Stande gekommen.

Wie steht es bei euch. Genießt ihr die Selbstbefriedigung auch als einen großen Teil eurer Sexualität ?

Grundsätzlich ist Selbstbefriedigung für mich ein Teil meiner Sexualität, den ich auch sehr genieße (mal mehr und mal weniger). Ich mache das auch gern, wenn ich mit anderen chatte, Rollenspiele, meine Ehefrau (aber auch andere) ist dabei auch nicht selten das Objekt der Begierde aber auch andere Dinge. Das ganze ist überwiegend von Zeit und gelegenheit abhängig, denn ich bevorzuge natürlich lieber das Original.

×