Jump to content
Goodguy104

Fotografie

Empfohlener Beitrag

Goodguy104
Geschrieben

Hallo liebe community :)

Ich weiß nicht , ob das hier schon mal behandelt wurde , dennoch würde mich mal interessieren, wie ihr zum Thema "Teil-akt-/Akt-shooting's" steht?!

Habt ihr da schon Erfahrungen gesammelt vor und hinter der Kamera ? Seid ihr daran interessiert, oder wäre es euch total unangenehm, wenn ein Fremder Fotos von euch macht ?

Mfg :$

Goodguy104
Geschrieben

Und wenn du damit jemand helfen könntest, sich darin auszuprobieren, verbessern oder sogar weiter nach vorn bringen würdest, in der Fotografie?

  • Gefällt mir 1
Notfallhamster
Geschrieben

@audier für sowas gibt es , ohne böse sein zu wollen, drittklassige Modells fürn Appel und n Ei die du dir "mieten" kannst. Wenn du wirklich weiter kommen willst solltest du dafür auch bereit sein was zu investieren, nich? ^^ Ansonsten Frag ne gute Freundin, da sollte ja ein Vertrauensverhältniss da sein. Schön inszinierte Aktfotografie ist ne hohe Kunst.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Egal, ob in Klamotte oder Akt - man möchte sich bei einem Fotografen wohlfühlen. Hier auf der Seite hätte man schnell die Assoziation, dass sich da noch ganz was anderes erhofft wird.

  • Gefällt mir 5
Goodguy104
Geschrieben

@77Hagalaz77 das stimmt schon das viele denken das man sich durch diese Seite mehr erhoffen will , aber man sollte nicht alle gleich verurteilen. Schließlich lernt man hier auch interessante Menschen kennen , wo es nicht nur um Körperkontakt geht.

  • Gefällt mir 1
Goodguy104
Geschrieben

@notfallhamster Klar könnte man im Bekanntenkreis fragen , dennoch reagieren viele negativ drauf , ganz besonders ihre Männer wenn sie das hören. Eifersucht spielt leider eine viel zu große Rolle, wenn dadurch der Partner eingeschüchtert wird und dann doch nicht will. Und das mit dem "mieten" kostet auch nicht mehr nur Apfel und Ei. Da beträgt der Stundenlohn alleine schon knapp 200 €

Lausitz-Spreewald
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb Milf-69:

Bei Fotos im privaten, zum Beispiel, wenn ich hier jemanden kennen gelernt hätte, würde ich so lange damit warten, bis vertrauen aufgebaut ist und diese Fotos auch nur bei uns bleiben.

Es gibt auch Ausnahmen.

Mir hat ein Paar am FKK-Strand schon einmal einfach so ihren Fotoapparat in die Hand gegeben, damit ich von den beiden Fotos mache, während er sie fingerte und sie ihn dabei mit dem Mund verwöhnt hat.

War allerdings auch nicht irgendein FKK-Strand, sondern einer der auch als "einschlägig bekannter Swingertreffpunkt" bekannt ist, Wobei ich wiederum auch nicht unbedingt mehr erhofft habe, wie 77Hagalaz77 hier gerade schrieb, ausser weiter zuschauen vielleicht, was ja damit auch in Erfüllung ging.

Hat mir als Fotograf jedenfalls super Spaß gemacht (würde ich gerne wiederholen) und Tage später beim zufäligem Widersehen hat man sich bei mir bedankt.

EDIT: Ich gehöre auch nicht zu den "schwarzen Schafen, die einfach so drauf losknipsen". Die beiden haben mit mir schon einen guten Treffer gelandet (wie gesagt, haben sich bei mir bedankt) und mir wurde auch schon öfters nachgesagt, dass ich ein gutes Auge fürs Fotografieren habe. Damit waren bislang aber nur Landschaftsaufnahmen gemeint...

Eigenlob stinkt beklanntlich, aber ich kenne schon den Unterschied zwischen meinen Fotos und die Urlaubsfotos, die mir jemand letztens gezeigt hat. Meine Güte, das fotografierte Objekt nicht in der Mitte, bei Ganzkörperfotos waren die Füße abgeschnitten, die Kamera schief gehalten, rote Augen, zu nah oder zu weit weg gezoomt....

bearbeitet von 1Alexandr1
  • Gefällt mir 3
Goodguy104
Geschrieben

Es gibt Ausnahmen , genauso wie schwarze Schafe. Interessant ist doch mehr was du aus dem Augenblick machst und nicht Tagelang vorbereitest. Und klar muss Symphatie vorhanden sein ,  schon allein wegen Model,  damit es sich wohl fühlt und sicher. 

gran66
Geschrieben

Ich mache Shootings nur mit Vertrag (TFP-Basis), da sichern sich beide Seiten mit den Bildern ab und es kann so keine Missverständnisse geben. Vertrauen muss vorhanden sein sonst gibt es keine schönen Bilder und es wirkt alles etwas verkrampft. Es muss beiden Seiten beim Shooting Spaß machen und da meine ich das fotografieren!!

  • Gefällt mir 2
elegance4u
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb Fotograf_WI:

 Ich möchte meine Models vor dem Shooting kurz kennenlernen. Ohne Sympathie und einer gewissen Harmonie macht ein Shooting keinen Spaß und die Bilder werden nichts.

Da siehst Du die verschiedenen Herangehensweisen lieber TE.

Das mache ich z.B. generell nicht, und war bisher nie nötig ( außer bei komerziellen Werbeaufnahmen, aber da geht es ja nicht ums Kennenlernen, sondern darum ob das Aussehen, die Ausstrahlung paßt). Ich mache das nicht, weil es mich nur Zeit kostet, und ich bisher mit jedem gute Bilder machen konnte ( auch mit welchen, die ich nicht ganz so symphatisch fand).

Goodguy104
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb elegance4u:

Da siehst Du die verschiedenen Herangehensweisen lieber TE.

Das mache ich z.B. generell nicht, und war bisher nie nötig ( außer bei komerziellen Werbeaufnahmen, aber da geht es ja nicht ums Kennenlernen, sondern darum ob das Aussehen, die Ausstrahlung paßt). Ich mache das nicht, weil es mich nur Zeit kostet, und ich bisher mit jedem gute Bilder machen konnte ( auch mit welchen, die ich nicht ganz so symphatisch fand).

Ich hab meine bisherigen models auch nur über schreiben kennen gelernt und gleich geshootet , denn darum ging es ja auch hauptsächlich.  

elegance4u
Geschrieben
vor 39 Minuten, schrieb audier:

@notfallhamster Klar könnte man im Bekanntenkreis fragen , dennoch reagieren viele negativ drauf , ganz besonders ihre Männer wenn sie das hören. Eifersucht spielt leider eine viel zu große Rolle, wenn dadurch der Partner eingeschüchtert wird und dann doch nicht will. Und das mit dem "mieten" kostet auch nicht mehr nur Apfel und Ei. Da beträgt der Stundenlohn alleine schon knapp 200 €

Also die Honorare von den meisten Modellen , die ich kenne, betragen um die 50 EUR die Stunde.  Sprich für 200,- EUR solltest Du schon eine Hübsche finden.

Ich empfehle, bevor man sich auf Akt stürzt, mit angezogenen Menschen zu üben und dafür findest Du ja wohl jemande. Kann mir kein Mensch erzählen, das man da niemanden hat, und wenns der beste Kumpel ist. ;)

Denn mit irgendjemandem muß man ja anfangen. Wenn Du da genug geübt hast, besuch 2,3, Workshops. Danach kannst Du Dich ja alleine an ein Pay Model wagen, sprich an eine Person, die Honorar dafür nimmt und weiß was sie vor der Kamera machen muß und Dir auch Tipps geben. und glaub mir, wenn deine Bilder richtig rocken, kommen die Models von alleine.

Ich finde ein Portfolio online immer wichtig. Sprich die Anmeldung in einer Community ( Modelkartei, fotocom oder die seite mit dem schwarzen Hintergrund).

Viel Erfolg und vor allen Dingen Spaß.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb elegance4u:

Da siehst Du die verschiedenen Herangehensweisen lieber TE.

Das mache ich z.B. generell nicht, und war bisher nie nötig ( außer bei komerziellen Werbeaufnahmen, aber da geht es ja nicht ums Kennenlernen, sondern darum ob das Aussehen, die Ausstrahlung paßt). Ich mache das nicht, weil es mich nur Zeit kostet, und ich bisher mit jedem gute Bilder machen konnte ( auch mit welchen, die ich nicht ganz so symphatisch fand).

Ich nutze das Treffen um das wirkliche Interesse an einem Shooting abzusichern, gerade wenn es im TFP-Bereich stattfinden soll. Denn hier wird auch gerne mal spontan ein Shooting abgesagt.
Bei Pay-Shootings sieht die Welt anders aus, da gebe ich Dir Recht. Da geht kann ein Shooting auch ohne vorheriges Kennenlernen durchgeführt werden.

Geschrieben

Nachdem ich selbst Fotograf bin und das auch auf einer anderen Seite angepriesen habe... das ich auch kostenlose Testbilder machen würde... aber zu einem Shooting eh nie eine bekommen ist geschweige denn bereit dazu war... muss ich halt davon ausgehen, das sich frauen bei dem gedanken erst aufgeilen... und dann doch den schwanz zum schluss einziehen weil sie sich nicht trauen und dann ne stunde vorher absagen... wenn überhaupt

elegance4u
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Fotograf_WI:

Ich nutze das Treffen um das wirkliche Interesse an einem Shooting abzusichern, gerade wenn es im TFP-Bereich stattfinden soll. Denn hier wird auch gerne mal spontan ein Shooting abgesagt.
 

Ach so, ich sehe das genau andersrum. Wenn ich, gerade über diese Plattform, Shootings persönlich besprechen würde, mit etwagige Shootingpartnern, würden viele sicher das Infokaffee trinken wollen und dann doch nicht shooten. Ich mache das bei TfP generell so, das ich das nur bei mir zuhause mache mit neuen Fotografen. Hat bisher sehr gut geklappt. ;)

So hat jeder seine verschiedenen Erfahrungen gemacht. Das denke ich muß jeder selbst ausprobieren. Ich telefoniere immer vor einem Shooting und bin damit bisher gut gefahren.

elegance4u
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Schlacksio99:

Nachdem ich selbst Fotograf bin und das auch auf einer anderen Seite angepriesen habe... das ich auch kostenlose Testbilder machen würde... aber zu einem Shooting eh nie eine bekommen ist geschweige denn bereit dazu war... muss ich halt davon ausgehen, das sich frauen bei dem gedanken erst aufgeilen... und dann doch den schwanz zum schluss einziehen weil sie sich nicht trauen und dann ne stunde vorher absagen... wenn überhaupt

denke auch das es natürlich viele gibt, die sich dann letztendlich nicht trauen. aber gibt ja auch viele zuverlässige Modelle.

Vielleicht einfach eine Shootingvereinbarung vorher machen ( geht ja über die MK) oder Modelle nehmen, die Du von anderen Kollegen empfohlen bekommen hast.

  • Gefällt mir 2
Goodguy104
Geschrieben

Absagen tun wirklich viele vorher , oder melden sich nicht mehr zum termin

Geschrieben

Ich bin sehr interessiert daran, vor der Kamera zu stehen..gern Akt und nackt. Ein paar wenige Shootings hatte ich und aus dem anfänglichen Interesse ist ein kleines Hobby entstanden. Leider sind Männer, End-40ger sind ganz so gefragt ;) Etwas zeigefreudig sollte man/frau dafür schon sein..dann ist es auch nicht unangenehm. Gegenseitige Sympathie sollte da sein. Nach meiner Erfahrung ist es mit Fremden eher noch zwangloser als mit Bekannten. Ich hatte mal Fotos mit einem Kollegen gemacht..war schon seltsam vor ihm die Hose runter zu lassen. Aber auch das hat dann Spaß gemacht 😀

MrBremen44
Geschrieben

....ich interessiere mich dafür. Vor oder auch hinter der Kamera. Habe eine neue SystemKamera die ich gerne mal einsetzen würde.

Notfallhamster
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb audier:

@notfallhamster Klar könnte man im Bekanntenkreis fragen , dennoch reagieren viele negativ drauf , ganz besonders ihre Männer wenn sie das hören. Eifersucht spielt leider eine viel zu große Rolle, wenn dadurch der Partner eingeschüchtert wird und dann doch nicht will. Und das mit dem "mieten" kostet auch nicht mehr nur Apfel und Ei. Da beträgt der Stundenlohn alleine schon knapp 200 €

Na dann mach ein Paarshooting draus, ist zwar für dich um Welten schwerer aber es bringt dich ja auch weiter. Wenn du zB ein frischverliebtes Paar im Freundeskreis hast dann schenk denen doch zum Jahrestag ein Aktshooting. Versüße das ganze ala "Und wenn ihr irgendwann im Greißenalter auf eurer Veranda sitzt könnt ihr euch die Bilder ansehen und Feststellen das ihr euch immernoch so liebt wie mans auf den Fotos sieht!" oder so nem rührseeligen Quatsch. Zack, Thema erledigt UND dazu noch jemand was gutes getan. Kommt eben darauf an wie professionell du das wirklich angehen willst und wie gut du bist :P . Wenn die Fotos halt scheiße werden hast gelitten ^^.

paar47hal
Geschrieben

Für uns ein schönes und spannendes Thema. Seit mehr als 30 Jahren sind wir fotografisch aktiv und haben unzählige Portrait-, Akt- und Erotikaufnahmen in unserem Studio erstellt. Gelegentlich haben wir uns auch selber vor die Kamera gewagt. Mit zunehmenden Alter ließ dies jedoch nach. Es ist aber auch richtig, wie hier schon zu lesen, dass es ein Vertrauensjob ist. "Unsere" Fotomodelle finden wir u.a. auf den genannten Seiten, wie z.B. MK, häufiger jedoch durch Mund-zu-Mund-Propaganda bzw. über unsere eigenen Fotografen-Webseiten. Zufriedene Kundinnen geben ihre Erfahrungen fast immer an die beste Freundin weiter und so entwickelt sich über die Zeit ein eigenes kleines Netzwerk ;-) Soll heißen: dran bleiben. Die Lust am Produkt, dem guten Foto, soll immer im Vordergrund stehen.

  • Gefällt mir 1
t_thomas_mail
Geschrieben

Ein spannendes Thema... Mache selber erotische Akt, Dessous, Paarshoots. Interesse ist grundsätzlich oft vorhanden, trauen tun sich aber die wenigsten. Die wo es gewagt haben waren zufrieden (siehe Gästebuch). Wäre cool wenn es bei Poppen eine ausgewiesene Vorliebe dafür gäbe "Fotoshooting" nachder man suchen kann, oder gefunden wird. ... mal ein Verbesserungsvorschlag !

  • Gefällt mir 3
×