Jump to content

früher Folterwerkzeug heute Sexspielzeug

Empfohlener Beitrag

Grenzgänger79
Geschrieben

Also dieser Fred hier bringt mich echt zum schmunzeln. Hier ist ja alles bei.

Ne kuriose aber simple Frage, n bissl Ironie und gegenseitiges Anpinkeln unter dem Deckmäntelchen der Weltoffenheit mit gleichzeitig versteckter und teilweise offen gezeigten Intolleranz.

 

Mal ganz ehrlich.

Folter von damals ist in keinster Weise gleichzusetzen mit Spielereien ausm BDSM-bereich. Auch wenn es da mitunter doch recht herzlich zugeht.

Das eine war und ist Körperverletzung, Verstümmelt und Mord. Das andere ist ein beidseitig gewolltes Spiel.

Und ob man es mag oder nicht, daß steht auf nem anderen Blatt.

Eine Berwertung nach krank oder nicht krank kann auch nicht abgegeben werden. Genauso wie normal nicht definiert werden kann.

Der eine steht halt darauf, der andere zieht sich Müdchenschlüpper an. Der nächste rennt nackich durch n Wald und wedelt sich einen. Das sind nur ein paar Beispiele. Andere wollen nur aufn Rücken liegen und halten still bis alles vorbei ist. Jeder hat seine Art, seine Sexualität auszuleben. Und jeder hat das Recht dazu, solange es mit dem geltenden Recht vereinbar ist. Niemand hat jedoch das Recht jemanden deswegen abzustempeln.

Einige sind aber immer wieder recht schnell dabei andere nieder zu machen und auf recht Intolleranz Art und Weise ihr Doktrin durchzudrücken. Egal zu welchem Thema.

N bissl Toleranz anderen gegenüber kann nicht schaden.

Und manchmal reicht ein "Ist nicht mein Ding." Oder einfach mal nix zu schreiben. Das macht vieles leichter und zerpflückt nicht immer die Unterhaltungen und Themen.

 

My 2 Cents

Ich warte jetzt und lächle weiter , während ihr euch zerfleischt.

Gruß 

  • Gefällt mir 5
Bondbi
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Bad_Pritt82:

Das kommt davon weil die Menschheit immer kranker wird

Bevor man solche Meinungen los läßt, sollte man lieber seine eigenen Neigungen überdenken. Sex mit fremden Leuten auf irgendwelchen öffentlichen Toiletten, davon wird man eher Krank als von Mittelalterlichen Folterinstrumente.

Geschrieben

Ich will nicht sagen das Folter und SM das gleiche sind bei SM kann ja jeder es ja abbrechen

Folter ist eine Schlimme Sache gewesen ist auch gut das sie in den meisten Ländern nicht mehr gemacht wird.

Mir ist nur aufgefallen das manchen Sachen die früher gemacht wurden heute  zur Lust gemacht werden und ich will bestimmt nicht sagen das SM falsch ist ich mag ja CBT

Geschrieben

Sorry lieber mann697, woher beziehst du deine Feststellungen?

Ich bekenne, dass ich mich ein wenig in der SM Szene auskenne. Das was dort ausgelebt wird hat natürlich nichts mit den Foltermethoden des Mittelalters zu tun. 

Jemand der zu Silvester Böller zündet, macht sich auch keine Gedanken darüber, dass im zweiten Weltkrieg halb Europa zerbombt wurde.

Bei SM oder BDSM geht es um Lustgewinn durch Unterwerfung, durch das Ausüben von Macht und um das Erleben von maximalen Erregungszuständen durch Schmerz.

Ach ja nur mal so am Rande, es erregt mich total, wenn meine Partnerin mich in die Brustwarzen beißt, in den Augen einiger User bin ich daher wohl krank oder? ......... Freunde, dazu kann ich nur mit dem Kopf schütteln. 

 

  • Gefällt mir 3
Arteras
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Torni69:

Was haben Baumwollflogger und Plüschhandschellen nun mit dem Mittelalter zu tun? :-D

Flogger nicht aber, aber früher gab es zur Folter z.B. die Mundbirne oder Spreizbirne heute gibt es das Teil immer noch aber wird als Analspreizer im BDSM-Bereich genutzt. Das gleiche gilt für das hölzerne Pferd, früher mit scharfer Kante und schweren Gewichten, heute harmloser im SM-Bereich. Dann Pranger, Halsgeige, etc. alles heute im SM-Bereich genutzt.

Arteras
Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden, schrieb Torni69:

Was haben Baumwollflogger und Plüschhandschellen nun mit dem Mittelalter zu tun? :-D

Flogger nicht aber, aber früher gab es zur Folter z.B. die Mundbirne oder Spreizbirne heute gibt es das Teil immer noch aber wird als Analspreizer im BDSM-Bereich genutzt. Das gleiche gilt für das hölzerne Pferd, früher mit scharfer Kante und schweren Gewichten, heute harmloser im SM-Bereich. Dann Pranger, Halsgeige, etc. alles heute im SM-Bereich genutzt.

@Grenzgänger79 - sorry leider ist die Aussage ziemlich uninformiert . Fakt ist viele Folterwerkzeuge sind definitiv mehr oder weniger unverändert  heute noch im Einsatz Z.B. Google mal nach "abschliessbarer Buttplug" und "mundbirne" und vergleiche die Bilder oder suche nach "hölzernes bzw spanisches Pferd + Folter" und nach "hölzernes Pferd + SM" Abbinden von Brüsten usw alles schon früher da gewesen. BDSM ist NICHT "Shades of Grey" Es gibt genug Personen die BDSM extremer praktizieren und wo dessen Praktiken auch im Mittelalter zur Folter gepasst hätten. Einmal nach Videos bei google mit SM o. BDSM und Folter suchen sollte reichen.
Das zweite ist bzgl. Körperverletzung - nach deutschen Recht ist BDSM u.a. Körperverletzung. Zu sehen ist das ganze analog einer OP, die auch Körperverletzung mit Einverständniserklärung ist.
Mit gegenseitigem Einverständnis sind partnerschaftlich ausgeübte Praktiken aus dem Bereich BDSM in Deutschland im Regelfall nicht strafbar. Aber im Nicht-Regelfall kann man trotz Einverständnis gegen folgende Gesetze verstoßen :

Sexuelle Nötigung (§ 177 StGB)

Sexueller Missbrauch widerstandsunfähiger Personen (§ 179 StGB)

Beleidigung und Tätliche Beleidigung (§ 185 StGB)

Körperverletzung (§ 223 StGB)

Gefährliche Körperverletzung (§ 224 StGB)

Freiheitsberaubung (§ 239 StGB)

Nötigung (§ 240 StGB)

Z.B. Bei allem was auch unbeabsichtigt lebensgefährlich wird kann man vor Gericht nach §224 StGB angezeigt und verurteilt werden (z.B. Atemreduktionsspiele)  Stirbt bei falschen Bondage ein Körperteil mangels Blutversorgung ab, Verurteilung nach mind §223StGB und die Krankenkasse wird sich weigern Invalidenrente zu zahlen wg "selber schuld".

bearbeitet von Arteras
Schreibfehler
Torni69
Geschrieben

*kopfkratz*........

mariaFundtop
Geschrieben

Mir fällt doch nochmal was ein......die schlimmen SMler haben ja  auch die Baumärke "entjungfert".....da gibt es tolle Spielsachen. ......sie sind tatsächlich in der Neuzeit angekommen. .....also haben sie sich auch weiter entwickelt und müssen gar nicht unbedingt ins Mittelalter zurück. .....'Respekt wer's selber macht. ....' ...oder wie war das...:x

  • Gefällt mir 3
Grenzgänger79
Geschrieben

Yipieejajajipijipiyea :stuck_out_tongue_closed_eyes:

 

Moin Arteras 

Ich weiß schon, was BDSM bedeutet. Und das das nicht nur modisches Popoklopfen mit der Gerte ausm Versandhandel ist. Und es existiert auch nicht erst seit diesem recht plakativen Buch.

Mir ist auch bewusst, welche Spielarten gespielt werden und mit welchen Werkzeugen man sich da bearbeitet. Macht ja auch Spaß. Zumindest den entsprechenden Teilnehmern.

Ein gut geknüpfter Knoten wirkt zB Wunder. BDSM ist im hohen Maße Kopfkino. Der Reiz des Schmerzes kann genossen werden, so man es will.

Ich habe meine Grenze bei diesem recht weit geartetem Spiel gesetzt und werde diese ausnahmsweise auch nicht überschreiten. Das heißt aber nicht, daß ich sie ablehne. Ich tolerieren es. Mitmachen muss ich trotzdem nicht.

Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Dein Hinweis auf die rechtliche Komponente ist durchaus korrekt. Und auch informativ. Da stehen wir beide auf einer Seite. Ich habs nur einfacher ausgedrückt. ;)

Und daß Werkzeuge und Instrumente von früher immer noch eingesetzt werden für solche Spielchen habe ich nie verneint.

Sie werden aber in einem anderen Kontext verwendet. Beide Seiten wollen es und es gibt (hoffentlich) vereinbarte Grenzen und Zeichen zum Abbruch. Sonst kämen wir wieder in die von dir so schön juristisch dargelegten Bredouille. 

Nun denn.

Ich zitiere an dieser Stelle mal den alten Fritz:

Jeder soll nach seiner Façon selig werden.

 

Gruß 

  • Gefällt mir 2
×