Stell Dir vor, Du bist in einem Club und alle haben Sex. Nein, nicht in einem Swingerclub! In einem ganz normalen Nachtclub, mit lauter Musik, Dancefloors und ausgelassen feiernden, aber nackten (!) Menschen. Klingt unglaublich? Nun ja: In Berlin ist genau dies seit einiger Zeit möglich. Electroclubs wie der Salon – zur wilden Renate, das About Blank oder die Alte Münze bieten in regelmäßigen Abständen sogenannte sex-positive Partys an. Das Interesse gerade bei jungen Leuten ist groß, die Schlangen vor den Türen sind lang.

 

Sexpositive Partys: Bodyshaming, Goodbye!

Von Seiten der Veranstalter ist in diesen Nächten Sex im Club ausdrücklich erlaubt. Egal, ob auf der Toilette, im Darkroom oder mitten auf der Tanzfläche – alles, was Spaß macht, ist in Ordnung – solange es einvernehmlich passiert und ein paar Regeln eingehalten werden: Nur weil es sehr freizügig zugeht, bedeutet dies schließlich nicht, dass Du jede und jeden einfach so angrabschen kannst. Ein Nein ist und bleibt ein Nein und sollte als ein solches auch akzeptiert werden! Aber: Es ist vollkommen egal, wer Du bist, wie viel Erfahrung Du hast oder wie Du aussiehst. Es gibt keinen Grund, sich für irgendetwas zu schämen. Bodyshaming hat auf sex-positiven Parties keinen Platz. Sei so wie Du bist und tue das, was Du Dich sonst nie trauen würdest, zu tun! Vergiss die Welt und die starren Normen, die Dich im Alltag umgeben. Es kann Dir egal sein, was andere sagen oder denken. Mach Dich frei! Tob Dich aus! Experimentiere! So lautet die Philosophie der Veranstalter.

sexpositive-party

Sex in der Gruppe? Auf sex-positiven Parties kein Problem.

Je mehr Haut zu sehen ist, desto besser

Die Auswahl an sex-positiven Parties wird von Monat zu Monat größer. Waren es früher vor allem die großen, bekannten Techno-Clubs wie das Kitkat oder Berghain, so ziehen nun immer mehr kleinere und alternativere Clubs, wie das About Blank mit seiner Partyreihe Poly.Motion, nach. Auch das Pornomagazin Pornceptual veranstaltet seit einiger Zeit im Kellergewölbe der Alten Münze regelmäßig die extravagante Porn-Party, deren Veranstaltungen Namen wie Porn Therapy, Porn Factory, Traum Porn oder Jungle Porn tragen und den Besuchern das Eintauchen in eine komplett andere, bunte und sexuell offene Welt ermöglichen. Im ganzen Club gibt es verschiedene Floors, Darkrooms, Labyrinthe und Sex-Shows zu entdecken. Ausgefallene Verkleidungen und Fetisch-Kostüme sind gerne gesehen. Grundsätzlich gilt: Je mehr Haut zu sehen ist, desto besser. (Funfact am Rande: Je mehr Haut Du zeigst, desto billiger wird der Eintritt. Ziehst Du Dich zum Beispiel ganz nackt aus,  zahlst Du an der Abendkasse nur 7 Euro.) Ganz egal, ob Du hetero oder homo bist, ganz egal ob Du zur jüngeren oder schon zur älteren Generation gehörst – die Hauptsache ist, dass Du wirklich Interesse hast, Dich auf ein solches Abenteuer einzulassen.

 

Alles ist möglich, wenn Du nur willst

Klar: Anfangs kostet es Überwindung, eine sex-positive Party  zu besuchen und sich vor anderen Menschen nackt auszuziehen. Aber: Niemand erwartet irgendetwas von Dir. Auf sexpositiven Partys gibt es keinen Druck, keinen Zwang. Wenn Du Dich erstmal eher im Hintergrund halten und das Partytreiben beobachten willst, ist das okay (es gibt natürlich einen Unterschied zwischen interessiertem Beobachten und aufdringlichem Spannen!) Auch wenn Du erstmal im kleineren Kreis intim werden möchtest, geht das in Ordnung: auf jeder sex-positiven Party gibt es blickgeschützte Räume und Bereiche, die gerade Anfängern eine größere Sicherheit und Rückzugsmöglichkeit bieten. Photo- und Videoaufnahmen sind auf sex-positiven Parties übrigens – aus nachvollziehbaren Gründen – nicht gestattet. Alles, was auf einer sex-positiven Party passiert, sollte auch dort bleiben.

 

 

Die folgenden Berliner Parties und Clubs bieten regelmäßig sex-positive Veranstaltungen an:

Wart Ihr schon einmal auf sex-positiven Parties und wollt Eure Erfahrungen und Erlebnisse mit anderen teilen? Ihr habt Fragen, Ihr traut Euch nicht alleine dorthin oder wollt wissen, wann die nächste sex-positive Party in Berlin ansteht? Mehr Infos und einen Platz zum Diskutieren findet Ihr auf den Poppen.de-Profilseiten der Clubs.

Ihr interessiert Euch für sex-positive Veranstaltungen im internationalen Raum? Schaut doch mal bei unseren FreundInnen von Fuck.com vorbei.

                                                                                                                                                                                                                                  Alle Bilder © Erika Lust


Vielleicht auch interessant?

132 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





FingerTanz

Geschrieben · Melden

vor 7 Minuten, schrieb Meister371:

Was ist denn das für ein sinnfreis und dummes Buchstabengewirr zugleich ( augenverdreh).

*lach*
Wow, EIN Buchstabedreher  macht für dich schon Buchstabengewirr? Auf welchem Altersniveau liest du?
Weist ... nicht zustimmen ist ok, ich brauche Deine Zustimmung nicht.
Aber was besseres als einen Tippfehler und die Beleidigung, mein Kommentar sei dumm fällt dir nicht ein als Wiederspruch? 
Beeindruckend!

Daß ein Artikel der behauptet sexpositiv und körperpositiv zu argumentieren mit auschließlich perfekten Körpern illustriert wird, ist schon ein wenig problematisch, oder?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Meister371

Geschrieben · Melden

Am 21.5.2017 at 09:13, schrieb FingerTanz:

Wow - dreißig mal das Wort sexpositiv und zwanzigmal die betonung, bodyshaming sei kein Thema.
Und all das hält die Bildredaktion nicht davon ab, fotos mit auschlißelich jungen, dünnen, attraktiven Menschen zwischen 20 und 30 Jahren zu verwenden.

*augenverdreh* zwischen körprepositiv SEIN und das Buzzword nur zur Werbung benutzen liegen Welten, liebes Poppen.de.

Was ist denn das für ein sinnfreis und dummes Buchstabengewirr zugleich ( augenverdreh).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
cuckoldwunsch80

Geschrieben · Melden

Am 18.3.2017 at 15:21, schrieb KinkyElegance:

Das nennt man Swingerclub ;) Was soll daran neu sein!?! Auch auf Techno- und Goa Parties haben wahnsinnig viele Menschen Sex. Auch das ist nicht neu.

geiles Profil hat sie...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
FingerTanz

Geschrieben · Melden

Am 26.3.2017 at 00:40, schrieb CountryMan177:

Was bitte schön ist an "CountryMan", deutsch?? Es ist eine rein englische Bezeichnung.
Das sollte jemandem, der angeblich auch englisch spricht, schon an der schreibweise auffallen!!
Aber ich glaube daß es mit Deinem englisch nicht weit her ist, deshalb für Dich hier die Übersetzung. countryman = Landsmann.

Nein!
Das ist sogenanntes Lübke-englisch.
Wenn ein Deutsch-sprachler mit schlechten Englischkenntnissen versucht etwas auf englisch zusammenzubasteln.
CountryMan ist definitiv eine Eigenschöpfung.
Erstens: Das englische kennt keine Großschreibung der Substantive, schon gar keine Binnen-grosschreibung mitten in zusammengesetzten Begriffen.

countryman - kleingeschrieben und als Adjektiv verwendet (Sprecher und bezeichnete Person haben dieselbe Nationalität oder Ethnie) gibt es zwar, aber nicht als Substantiv verwendet wie in der ausgedachten Verdeutschung hier....

Als substativen Begriff würde man "fellow englishman" nutzen, oder "compatriot"

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
FingerTanz

Geschrieben · Melden

Wow - dreißig mal das Wort sexpositiv und zwanzigmal die betonung, bodyshaming sei kein Thema.
Und all das hält die Bildredaktion nicht davon ab, fotos mit auschlißelich jungen, dünnen, attraktiven Menschen zwischen 20 und 30 Jahren zu verwenden.

*augenverdreh* zwischen körprepositiv SEIN und das Buzzword nur zur Werbung benutzen liegen Welten, liebes Poppen.de.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Wow hört sich ja gut an gibt es sowas auch im Raum Hamburg oder ist es nur so ein Berliner Ding 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
CountryMan177

Geschrieben · Melden

Am 20.3.2017 at 10:51, schrieb SevenSinsXL:

"dann frage ich mich, ob diese Amerika-hörigen Leute überhaupt noch richtiges Deutsch beherrschen?? Und ob wirklich alles (ver)-engleutscht werden muß??".....sagt jemand, der den schönen deutschen Namen "CountryMan" trägt.....lach.....

Was bitte schön ist an "CountryMan", deutsch?? Es ist eine rein englische Bezeichnung.

Das sollte jemandem, der angeblich auch englisch spricht, schon an der schreibweise auffallen!!

Aber ich glaube daß es mit Deinem englisch nicht weit her ist, deshalb für Dich hier die Übersetzung. countryman = Landsmann.

 

 

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BerthaLou

Geschrieben · Melden

Am 18.3.2017 at 17:38, schrieb Devotin9:

Die Vorstellung Haut mich echt nicht vom Hocker...denke, ich würde an so einer Location eher Ekelgefühle entwickeln...Wegen überall geschmierten (teilweise fliegenden) Körperflüssigkeiten...aber trotzdem ist Neugier groß genug, um nur kurz reinzuschauen...Für den Notfall gibt es ja genug Fluchtwege 😆😂

Also, gestern abend war ich (mal wieder) in der Wilden Renate!

Wollte Dir eben auch den Link zu der Show schicken, aber Deine Security ist im Dienst :P

 

Kurzfassung: 98% der Leute hier hätten sich dort bestimmtdeutlich unwohl gefühlt. Ich fands cool, ob es Kunst war- mag jeder selber entscheiden :confused:

Es hatte jedenfalls NIX mit jeder treibts mit jedem zu tun. Die meisten Herren hätten sich es nicht mal GEWAGT auch nur eine der Darstellerinnen anzupacken.

 

Also ich behaupte, dass hier vom Artikelschreiber einfach Schlagworte falsch benutzt worden sind, damit sich das nach beliebigem Sex wie aufm Parkplatz anhört. Nur mit Dach drüber und mehr nackten Weibern.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
deeter

Geschrieben · Melden

Die Kommentare hier sind ja haarsträubend.

Der Name für diese Art Partys ist nun einmal so. Es ist halt kein Swingerclub. Es gibt eine Tür und nicht jeder kommt rein, wie in Berliner Clubs üblich. Dazu je nach Veranstaltung in der Regel gute elektronische Musik und sicher kein Guetta. Das about:blank ist obendrein ziemlich politisch, soll heißen stramm  links mit Partys wie "raven gegen deutschland"

Und ja, einige der genannten Veranstaltungen sind ziemlich gay. Im Prinzip hat man sich das Konzept auch ein wenig aus der Szene abgeguckt (kitkat und insomnia sind expliziter auf sex ausgerichtet würde ich sagen) Vielleicht deswegen fühlen sich Frauen dort in der Regel wohl. Das Publikum sollte auch deutlich knackiger als im Durchschnittsswingerclub sein.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Kryptonit86

Geschrieben · Melden

Ay ay ay klingt das interessant. Wann zieht Hamburg wohl mit? Ich wäre gern einmal auf so einer wilden Party! Rawr! 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
stylo44

Geschrieben · Melden

Wer Lust hat und mehr erfahren will über mich oder mich selber kennenlernen es ist ja schönes Wetter wieder da ich schreibe es gerne draußen und überall und gerne auch da wo man fragen kann am besten nur mit Frau auch Pärchen Frau und Mann zugucken Mann seine Frauen schön schöne doch einfach bei mir melden ich mache es aus Spaß es macht mir einfach Spaß

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
nimmersatte773

Geschrieben · Melden

So geil endlich realisiert jemand was ich schon lange mal wollte. Leider zu weit weg. Toll wäre im Raum Heilbronn. LG

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
SevenSinsXL

Geschrieben · Melden

"dann frage ich mich, ob diese Amerika-hörigen Leute überhaupt noch richtiges Deutsch beherrschen?? Und ob wirklich alles (ver)-engleutscht werden muß??".....sagt jemand, der den schönen deutschen Namen "CountryMan" trägt.....lach.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
CountryMan177

Geschrieben · Melden

Es ist Sonntagmorgen und ich bekomm Würfelhusten! weil, wenn ich diesen Kauderwelsch lese: sex-positive-parties, dann frage ich mich, ob diese Amerika-hörigen Leute überhaupt noch richtiges Deutsch beherrschen??  Und ob wirklich alles (ver)-engleutscht werden muß??

Entweder man schreibt auf englisch, dann nennt es wie in Amerika: Fuck & Dance, oder ihr bleibt bei deutsch und sagt z.B. Fickparties, Massenbums, Sex & Tanz, (wobei das wort Sex, auch aus dem englischen übernommen wurde). In deutsch: Geschlecht/sverkehr.

So, mein Kropf ist wieder leer!!

Auch ich, würde eine Namensänderung vorschlagen, denn "Sex-positive, ...,löst bei einigen und auch bei mir ein, ich nenn es mal:, "Sehr gemischtes Gefühl" aus. 

Ob ich so eine Partie besuchen würde? Ich glaube nicht. Klar, es ist "fast" das gleiche wie in einem (Swinger)Club, nur wird man dort nicht mit überlauter Techno-"musik" vollgedröhnt und kann sich, bevor man poppt, normal unterhalten, sich zumindest ein bißchen kennenlernen, was bei einer solchen Veranstaltung schwer möglich ist. Und! Jeder Mann kann für, vergleichsweise wenig Geld, mit jedem poppen, was bei manchen sicher auch einen Anreiz darstellt, diese "Massenvögelei" aufzusuchen.

Hier kommen dann Sprüche, wie sie manche Frau hier, bei ihren Anschreiben lesen darf, zum Tragen und werden dort vermutlich gerne gehört.(hey Bock zu ficken?) u.s.w.

Auch glaube ich, daß nur sehr exhibitionistisch veranlagte Männer und Frauen, oder solche, die anderswo keinen Blumentopf gewinnen, solche "Event`s" aufsuchen.

So, jetzt dürft ihr mich auseinander nehmen, aber nur schriftlich und in deutsch, oder english.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
WELOVEIT22

Geschrieben · Melden

vor einer Stunde, schrieb furnish:

Genau egal wie man es benennt😉, ich finde es kommt schon sehr auf die Musik an. Es gibt Rythmen die einen richtig in Extase versetzen und das ganze ohne Drogen. Man muss nicht jung sein um in solche Clubs feiern zu können, aber ansehnlich und gepflegt darf es schon sein ohne chicki Micki zu sein 

Naja. Privat hören wir Deep Tech, Tech, Dub und alles was basslastig ist. Nur geht man in die einschlägigen Clubs in unserer Region, wo damit geworben wird, daß sie Deep-House und Electro spielen, hört man den ganzen Abend EDM-Scheiß ala Guetta und wie die ganzen Vögel heißen. Und ehrlich gesagt brauchen wir auf der Matte keine Dauerbeschallung. Da zählen andere Dinge.😋

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
furnish

Geschrieben · Melden

vor 12 Stunden, schrieb WELOVEIT22:

So ein Quark. Sämtliche Clubs stoßen doch mittlerweile ins selbe Rohr. Das Clubklientel schreit nach lauter Musik im Club und die Besitzer folgen getreu dem Motto: " Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern". Clubgänger von heute müssen jung, stylisch und feierfreudig sein. Ansonsten wird der Clubbesuch ganz schnell zum Albtraum. Und die Möglichkeit, Sex in der Disse? Naja. Brauch ich das? Ist der Sex, kurz vorm Tinitus am schönsten? Da ist es auch scheiß egal ob Hedonistenparty oder klassischer Swingerclub. Die Verschmelzung  beider Clubmodelle ist fließend und wird wohl oder übel die Zukunft sein. Da ist es auch egal, wie man das Kind nennt.

Genau egal wie man es benennt😉, ich finde es kommt schon sehr auf die Musik an. Es gibt Rythmen die einen richtig in Extase versetzen und das ganze ohne Drogen. Man muss nicht jung sein um in solche Clubs feiern zu können, aber ansehnlich und gepflegt darf es schon sein ohne chicki Micki zu sein 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Felix1406

Geschrieben · Melden

Wie heißen die Clubs Sakaro? Kannst mir gerne in einer Pn verraten

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Sakaro

Geschrieben · Melden

Gibt in Berlin mindestens 3 Clubs , und es sind die best laufenden Clubs

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Heelsfan1

Geschrieben · Melden

danke tara026.. dir noch viel Spaß hier

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Heelsfan1

Geschrieben · Melden

Alles heißer Brei... Gruppensex in kleiner Runde zu Hause ist bestimmt geil....schöner Wein, sauberes Ambiente.....aber nicht mit hundert Leuten...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Heelsfan1

Geschrieben · Melden

danke bipaar3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Heiko575

Geschrieben · Melden

Hallo bin neu hier

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Heelsfan1

Geschrieben · Melden

stimmt

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Voll der Reinfall hier ......😏

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Heelsfan1

Geschrieben · Melden

Ausgesuchte Leute, kleine Runde zu Hause... ist mit Sicherheit geiler...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen