Wir sind so schrecklich neugierig und haben 6½ freche Fragen an unser Mitglied DWTMarc gestellt. Er ist ein 28-Jähriger Damenwäscheträger. Wir interessierten uns nicht nur dafür, wie seine Leidenschaft für Damenwäsche begann, sondern auch ob er Sex mit Frauen oder Männern mehr genießt.

 

frechefragen.png

 

1. Hast Du früher heimlich die Unterwäsche Deiner Mutter angezogen?

DWTMarc: Ja, ich habe früher häufiger mal die Unterwäsche meiner Mutter stibitzt. Ab und an über mehrere Tage, weil ich immer länger andauernd Dessous tragen wollte. Meist aber nur Höschen, die ich dann bald gegen eigene austauschte, um nicht zu sehr aufzufallen. Und natürlich auch, damit ich irgendwann gänzlich von Männerunterwäsche weg konnte.

 

2. Wie viel Geld gibst Du monatlich als Damenwäscheträger für Wäsche aus und was kaufst Du besonders gerne?

DWTMarc: Beziffern ist natürlich schwierig, aber pauschal würde ich mal so zwischen 60 und 80 Euro pro Monat tippen. Besonders gerne kaufe ich hübsche, aufreizende Wäsche... es sollte schon sexy sein. Gerne kaufe ich auch mit Internetbekanntschaften gemeinsam. Sie schlagen mir etwas vor, wir sprechen darüber und ich kaufe es bzw. lasse mitunter auch kaufen, weil es den Beteiligten dann gefällt. Am liebsten kaufe ich bspw. Miniröcke, Leggings, halterlose Strümpfe oder auch Strapse, Tops und natürlich Dessous an sich (dann meistens String mit passendem BH oder Bodys).

 

3. Gehst Du in Damenwäsche öffentlich einkaufen oder Kaffeetrinken?

DWTMarc: Im Alltag trage ich immer Damenwäsche drunter, sodass ich dann natürlich auch mal damit einkaufen oder Kaffee trinken gehe, genauso wie zum Sport. Dass ich tatsächlich mal in kompletter Damen-Montur unterwegs bin, ist eher selten. In der Öffentlichkeit nur, wenn es nicht allzu auffällig ist. Zum Beispiel eigenet sich eine Leggings manchmal hierfür. Ein weibliches Top oder gar Silikon-Inlays für obenrum gepaart mit Heels aber nur zum Date oder wenn es alleine in den Wald geht, nicht aber unter viele Leute. An Karneval, wenn viele Männer als Frau verkleidet unterwegs sind, bin ich als Damenwäscheträger natürlich auch gerne dabei.

 

4. Wer poppt Dich besser? Männer mit ihrem Naturschwanz oder Frauen mit einem Strapon?

DWTMarc: Schwierig... also um ehrlich zu sein poppen mich Männer mit ihrem Schwanz besser. Se wissen halt einfach was zu tun ist und gehen irgendwie anders auf mich ein beim Sex. Sie sind zielstrebiger und, naja, einfach direkter. Vielleicht auch mitunter etwas "härter", was mir gefällt: Die Damen versuchen zwar immer genau so gut zu sein, sind aber immer deutlich zärtlicher. Mitunter ganz gut, aber mitunter eben auch zu zärtlich.

 

5. Wann, wo und von wem wurdest Du zum ersten Mal anal genommen?

DWTMarc: Bei meinem ersten Mal anal war ich 21. Da traute ich mich endlich mich mit einem Bekannten meines Nachbarn zu treffen, der mich mal zufälligerweise durchs Fenster beobachtet und mich dann auch auf meine Damenwäsche angesprochen hatte. Erst war es mir sehr unangenehm, dann meinte er aber, dass es ihm sehr gefalle und ich ihm gerne mal eine Art Modenschau vorführen dürfe. So haben wir uns also getroffen. Er hat mich abgeholt in einem älteren amerikanischen Van (die Scheiben hinten waren getönt). Er fuhr etwas mit durch die Stadt und hielt in einer Seitenstraße an. Dann legte er seine Hand auf mein Bein und fragte mich, ob ich bereit sei. Ich wusste erstmal nicht genau, was er meinte, da ich eigentlich dachte, dass wir zu ihm fahren. Er bat mich nach hinten zu gehen und er folgte mir. Ich hatte einiges an Wäsche dabei, jedoch kam es nicht mehr dazu, ihm irgendwas davon vorzuführen. Ich hatte Shorts an, darunter ein normales Höschen und darunter wiederum einen String. Er fasste mir an den Po und spätestens jetzt war ich mir sicher, dass er mich wollte. So zog er mir die Shorts aus und küsste meinen Po. Er griff mir zwischen die Beine. Ich beugte mich vor und er schob den String zur Seite, um mich zu lecken. Ich genoss es sehr. Dann zog er mich ganz aus und leckte mich völlig nass. Schließlich packte er ein Kondom aus, streifte es sich über und spuckte auf mein Loch. Er wollte in mich eindringen. Erst schob ich ihn weg, ich war irgendwie noch nicht bereit. Doch er leckte mich erneut intensiv und fasste meinen Schwanz an. Schlussendlich bemerkte er, dass ich meinen Widerstand aufgab. Also nahm er etwas Gleitgel (er war wirklich gut vorbereitet) und begann mich im Auto zu nehmen. Es schmerzte am Anfang. Aber nun passierte etwas entscheidendes: Ich bemerkte, wie sehr es ihm gefiel… und genau das gefiel mir und es machte mich unendlich geil. Er kam dann (leider) sehr schnell. Danach haben wir uns zwar noch 2 mal getroffen, aber diese kurzen (zwei Minuten) Nummern, waren nichts für mich und ich traf ihn dann nicht mehr.

 

Damenwäscheträger.jpg
"Er fasste mir an den Po und spätestens jetzt war ich mir sicher, dass er mich wollte."

 

6. Interessieren Dich andere Damenwäscheträger sexuell oder sind das Rivalen für Dich?

DWTMarc: Andere Damenwäscheträger interessieren mich nicht. Ja, es sind eher Rivalen. Ladyboys hingegen (schön feminin und schlank) reizen mich sehr.

 

6½. Möchtest Du irgendwann heiraten und würdest Du dann ein Brautkleid tragen?

DWTMarc: Darüber habe ich mir so noch keine Gedanken gemacht. Ein Brautkleid zu tragen, würde mich aber in der Tat sehr reizen. Es so schön hochschieben, um sich dann jemandem hinzugeben. Das ist ein toller Gedanke.

 

Lieber Marc, wir danken Dir für das offene Interview.

 

Willst Du auch?

Wer eine besondere Vorliebe hat und davon erzählen möchte, kann sich gerne von uns interviewen lassen. Bewerbungen dafür - mit ein paar Stichworten - kannst Du in das folgende Formular eintragen (bitte nicht als Kommentar).

 

Vielleicht auch interessant?

57 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





zauberstange

Geschrieben

Ich finde Männer in DWT geil

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Der_sucher59067

Geschrieben

ich trage selber Damenwäsche, mal nur die Unterwäsche und wenn ich rausgehe auch komplett in High Heels. Auch in Kneipen oder in Szenenkneipen.

Aber ich sehe einen DWT nicht als Konkurrenz an. Warum auch? Man kann sich auch mit anderen DWT unterhalten darüber und sich austauschen.

Auch finde ich das Interview viel zu oberflächig. Da hätte man andere Fragen stellen können.

 

20160827_224329u.jpg

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nervig

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
ixus74

Geschrieben

Ja vollkommen platt. Ich hätte auch spannendere fragen gehabt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
luigi666

Geschrieben

Ich trage selbst gern Damenkleidung, erst recht bereits getragene Klamotten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Profound

Geschrieben

Ein völlig oberflächliches Interview. Viel spannender wäre doch die Entwicklung dahin, das „Wie“ und eventuelle „ Warum“. Was ist der erotische Kick dabei? Wie reagiert das Umfeld ? Etc

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
MDettmold81

Geschrieben

Also wenn man das Interview liest,ist das ganze schon recht oberflächlich. Er will ein Brautkleid zu seiner Hochzeit anziehen,weil man es so schön hoch heben kann und er sich dann so ficken lassen will?! Was hat denn das mit seiner Neigung zu tun? Naja,bissl wie die Bild hier,sehr aufreißerisch ohne wirkliche Substanz.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
DAS_Vollweib

Geschrieben

vor 1 Stunde, schrieb Trabifan:

Es gibt Wohnungen wo leider nicht viel Platz ist. So seh ich es

achso, das habe ich nicht bedacht, dann ist ja logisch das alles kreuz und quer rumliegt.

Naja wurscht, ist nicht das Thema

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Trabifan

Geschrieben

Es gibt Wohnungen wo leider nicht viel Platz ist. So seh ich es

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
DAS_Vollweib

Geschrieben

vor 7 Stunden, schrieb Trabifan:

Denn Mut zu haben und darüber zu sprechen. Hut ab

Er hat doch hier eh ein Profil, ob man noch mehr Mut braucht um ein Interview zu geben, ich weiß ja nicht.

Ich finde es mutig die unaufgeräumte Bude auf den Bildern zu zeigen:jumping:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Elbpiranja

Geschrieben

Mal aufräumen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
PimpFlowBanger

Geschrieben

Ich bin alt, ich musste DWT googlen... :(

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BBWBellyDonna

Geschrieben

😴😴😴😴

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
spannend69

Geschrieben

Ich mag dieses Gejammer nicht... sollte da stehen... :o)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
spannend69

Geschrieben

Ich meine es kann und soll doch jeder nur soweit gehen, wie er/sie sich traut und sich wohl fühlt dabei. Inwieweit das nun gewisse Klischees berührt oder gar befriedigt ist doch zweitrangig. Ich mag dieses gejammer darüber, dass sich das für uns TS-Menschen nicht gut anfühlt und diese "Fetischisten-Typen /bessere Menschen" Kommentare werden das Verständnis der nicht selbst betroffenen nicht wesentlich verbessern, finde ich. Die sabbernden Typen gibts doch auch ohne diesen Beitrag und im übrigen sabbern die den biologischen Damen genauso hinterher... Ich lese diesen Beitrag ja nicht in einem wissenschaftlichen Forum, sondern im poppen.de - Magazin. Ich finde es eigentlich immer gut, wenn Minderheiten irgendwo einmal erwähnt werden... es eei denn es handelt sich um diese Minderheit, die aus Prinzip keine Minderheiten duldet... :o) Ich empfand den Beitrag kurzweilig, recht offen und auch ein wenig unterhaltsam... Wessen Anspruch er nicht genügt, der kann sich aber natürlichauch gerne beschweren... Ich sehe für mich da jetzt keinen Grund zu...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
SamyJo

Geschrieben

Leider ist es so, dass sehr viele TS extrem intolerant sind, aber selbiges erwarten. Ein Grund warum ich in der Szene kaum verkehre. Dieses ewige Getue um Schubladen und Begrifflichkeiten finde ich Menschenverachtend und lächerlich.... Sich darüber aufzuregen mit einem dwt in einen Topf geschmissen zu werden, als wäre es ein Pädophiler... Kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Toleranz erwarten, aber selber keine besitzen, aber das würde ja bedeuten, man besäße Empathie

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
liopard

Geschrieben

Gut

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Machtfertig

Geschrieben

Vice kann das viel viel besser!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

jeder, wie er / sie mag, oder?! Es steht mir - und auch niemandem sonst - zu, die Sexualität eines anderen zu kritisieren oder in Frage zu stellen. Am Ende wollen alle nur eins: glücklich und zufrieden sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Sogga

Geschrieben (bearbeitet)

vor 46 Minuten, schrieb killerbarbie493:

mir geht's eben darum das menschen wie ich immer mit diesen typen in eine Schublade geworfen werden. uns wird es dadurch nicht gerad leichter gemacht. viele Männer zb hier denken dadurch einfach wir würden uns verkleiden, ihnen fällt es schwer die Linie zwischen einem Fetischisten (was dwt nun mal ist) und einer transperson die komplett so lebt und sich als feminin bezeichnet..

Vielen Dank für deine Antwort👍

Auch wenn ich dich jetzt besser verstehen kann, bitte ich dich zu überlegen, ob du dann deinen Ärger nicht eher auf die "viele[n] Männer zb hier" beziehen solltest. Ich mein, ich kenne DWTMarc überhaupt gar nicht, aber er ist doch ebenso wie du jemand, der in der "normalen" Gesellschaft viel zu vielen Vorurteilen ausgesetzt ist, und dass nur für eine Facette seiner Persönlichkeit/Identität.

bearbeitet von Sogga
Zitat gekürzt

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Male77

Geschrieben

vor 13 Minuten, schrieb killerbarbie493:

ich empfinde keine Abscheu, jeder soll das tun was ihn glücklich macht. 

genau, grundsätzlich bin auch dafür

 

vor 14 Minuten, schrieb killerbarbie493:

 mir geht's eben darum das menschen wie ich immer mit diesen typen in eine Schublade geworfen werden.

bei den ganzen Bezeichnungen und jeder definiert sich anders, blickt doch keiner mehr durch

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BitteDiskret

Geschrieben

Ich finde das Interview toll und seine Offenheit respektabel! Weiter so! Und worüber ich ehrlich gesagt staune, dass ausgerechnet hier so viel Toleranzlosigkeit zu Tage kommt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
TV_Laura_Stgt

Geschrieben

Jan Böhmermann aushalten? Der Knilch wirft jemandem vor "er habe keine Eier" und beim leichtesten Gegenwind zieht er sich zurück und beklagt den Psychoterror. Da halte ich dann doch lieber das Kopfkino hier aus.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
killerbarbie493

Geschrieben

vor 48 Minuten, schrieb Sogga:

Nur aus Neugier und weil ich es mir nicht denken kann, warum empfindest du als transidenter Mensch Abscheu bei dem was DWTMarc hier beschreibt? Interessiert mich wirklich.

ich empfinde keine Abscheu, jeder soll das tun was ihn glücklich macht. mir geht's eben darum das menschen wie ich immer mit diesen typen in eine Schublade geworfen werden. uns wird es dadurch nicht gerad leichter gemacht. viele Männer zb hier denken dadurch einfach wir würden uns verkleiden, ihnen fällt es schwer die Linie zwischen einem Fetischisten (was dwt nun mal ist) und einer transperson die komplett so lebt und sich als feminin bezeichnet.. und wenn ich dann bei frage 2 so lese, also nein in frauenklamotten geh ich doch nicht in die Öffentlichkeit das wäre ja peinlich ausser am Karneval, da schwillt mir bei dem vergleich halt was an

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Puppina

Geschrieben

Ich würde gern manche Kommentare liken,  zb. Chap's...schade ,  das es hier nicht geht. Dieses ewige " draufhauen" kotzt langsam an...sorry

Auch ich finde diese Interwiev nutzlos und nicht gerade " schön lesbar und informativ "...aber mein Gott noch...wenn er ( der Interwievte ) das so mag...dann lasst ihn doch. Ob es wirklich der Realität entspricht oder eher nicht...driss ejaal....hier wird soviel aufgebauscht und gelogen...fällt nicht weiter auf 😁🤟

Ps : sonnigen Tag noch 🌞

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen