Trotz Emanzipation: Viele Frauen haben noch immer die Vorstellung, dass Männer den ersten Schritt machen sollen, also beim Flirten die Aktiven sind. 

Dabei darf er aber bitte nicht zu schnell sein, am besten ist er charmant, dazu locker drauf und sein Interesse signalisiert er ohne plumpe Anzüglichkeiten, aber mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und natürlich findet er immer zur richtigen Zeit die passenden  Worte...

Puh, diese Erwartungen zu erfüllen ist ganz schön knifflig und für viele Männer frustrierend. Wenn man auch noch als Mann etwas schüchtern ist, hat man eigentlich keine Chance, oder? 

 

Schüchternheit ist bei Frauen attraktiv, bei Männern ein no go?

Naja, so kann man es sehen, muss man aber nicht. Lasst uns mal die Gründe für Schüchternheit näher betrachten. Zum Rollenverständnis einer Frau passt es meist ganz gut schüchtern zu sein. Beim Mann aber wird es vom betroffenem Kerl selbst als Handicap empfunden. Er möchte lieber dem Rollenklischee des aktiven, selbstbewussten Mannes entsprechen. Also fragen wir mal die Schüchternen, was ihnen eigentlich im Weg stehen könnte:

 

Vielleicht hast Du Angst vor Zurückweisung?

Was kann Dir durch eine Zurückweisung eigentlich passieren? Jede Art von Zurückweisung wirst Du überleben - und jede Nichtantwort ebenfalls. Körbe und Desinteresse sollten Dich nicht verletzen. Überleg doch mal: Die Frau, auch wenn sie noch so attraktiv ist, die keinen Kontakt mit Dir will, verzichtet auf ein schönes, zärtliches und intensives sexuelles Erlebnis. Wahrscheinlich geht sie sogar an ihrem Lebensglück vorbei. Statt dessen fällt sie auf irgendeinen Maulhelden und Aufschneider herein. Warum, glaubst Du, sind so viele Frauen mit ihren Partnern oder mit ihren Sexualität unzufrieden? Die Antwort ist ja wohl klar: Weil sie Dich nicht haben! Also handele in Zukunft mit dem Selbstbewusstsein, dass Du ein fantastischer Partner bist. Wenn sie das nicht so sieht, tja, dann muss SIE damit leben. 

schuechter2.jpg

 

Vielleicht weißt Du einfach nicht, was Du sagen oder machen sollst? 

Du bist ein ein intelligenter, möglicherweise auch sportlicher Mann. Du findest Dich attraktiv.  Aber weil Du schüchtern bist, sprichst oder schreibst Du nur selten eine an. Doch wenn Du Dich dann mal traust, bekommst Du entweder von ihr keine Antwort oder einen Korb. Logisch, dass Du Dich dann ziemlich mies fühlst. Schließlich hast Du Dir sehr, sehr viele Gedanken gemacht und dann noch viel Mühe mit dem Verfassen der Nachricht gegeben. Trotzdem kommt kein Date zustande. Da fragst Du Dich mit wachsender Verzweiflung, zum Teufel noch mal, was mache ich nur falsch?

 

Habe keine Erwartung

Du legst wahrscheinlich viel zu viele ernsthafte Gedanken und zu viel “Herzblut” schon in die erste Kontaktphase. Nimm die Sache doch mal lockerer. Ohne Verbissenheit, aber mit Charme und Witz, also eher “spielerisch”. Dann funktioniert es meistens besser. (Es sei denn, Du gerätst an eine Frau, die wirklich ganz anders gestrickt ist, als Du denkst. Dann ist es nur gut, wenn es nicht klappt.) Also sende erst mal ein Signale, ein Flirt, eine lockere Nachricht, verwickele sie beispielsweise im Chat in ein Gespräch. Warte ab, wie sie reagiert und schwalle sie nicht aus Angst vor Zurückweisung zu. Und nun das Wichtigste: Habe keine Erwartung! 

 

Warum ohne Erwartung? 

Weil es die Erwartung ist, die Dich Schüchtern werden lässt. Erwartungen stehen meist Deinem verdienten Erfolg im Weg. Denn jede Reaktion von ihr, die nicht Deiner Erwartung entspricht, könnte Dich hilflos machen und verunsichern. Außerdem fühlst Du Dich ohne Erwartung nicht verletzt, wenn jemand nicht nach Deinen Wünschen und Deinem fantasiertem “Drehbuch” reagiert. Also denk nicht im Vorfeld zu viel darüber nach, wie es sein könnte, wenn...  Denken schadet der Spontanität. 

 

Vielleicht glaubst Du, andere Männer sind viel erfolgreicher bei Frauen? 

So ein Gedanke schüchtert Dich noch mehr ein. Aber sind andere Kerle wirklich erfolgreicher? Wenn jemand wahllos 100 Nachrichten verschickt und sich dann über 2 seltsame Antworten freut, ist dass doch kein Maßstab für Erfolg. Erfolgreich sind Männer dann, wenn sie das Flirten selbst, den Spaß am Kontakt, die Neugierde auf andere Menschen ungezwungen ausleben. Hier gilt auch die alte Weisheit: Der Weg ist das Ziel. Eine Mischung aus Interesse, Spontanität und Humor ist dafür der ideale Wegbegleiter. 

 

Das Erfolgsgeheimnis 

Erfolgreiche Kerle können Niederlagen, also Körbe, mit Gleichmut wegstecken. Sie handeln nach dem Motto: no risk, no fun. Bei einem gescheitertem Flirt fühlen sie sich nicht als Verlierer. Sie probieren einfach erneut ihr Glück - und lassen sich den Spaß daran, neue Menschen kennen zu lernen, nicht verderben. 

 

Vielleicht gehst Du eigentlich ziemlich selbstbewusst durchs Leben? 

Doch immer dann, wenn Dich jemand interessiert, wirst Du unsicher und weiß nicht was Du sagen oder schreiben sollst. Hast Du schon mal überlegt, Deine Unsicherheit einfach zuzugeben? Ein selbstbewußter Mensch hat die Größe, zu seinen Schwächen zu stehen. Er bauscht sie nicht auf und versinkt darüber auch nicht im Selbstmitleid. Er nimmt sie zur Kenntnis, sagt, dass es so ist, und gut ist. Schüchernheit ist genau genommen kein Merkmal der Persönlichkeit. Es ist ein vorübergehendes Verhalten dem Unbekanntem gegenüber. Wenn Du jemand vertraust und Dich angenommen fühlst, ist die Schüchternheit wie weggeblasen. Also steh dazu. 

schuechtern4.jpg

Vielleicht weißt Du gar nicht was Du willst?

Warum willst Du eine Frau anmachen? Du weißt es nicht? Diese Ziellosigkeit lässt Dich schüchtern und verzagt werden. Würdest Du wissen, was Du willst, hättest Du auch die Eier, um es zu erreichen. Auch hier hilft ehrliche Selbsterkenntnis, um die eigene Schüchternheit zu überwinden. Und wenn Du vor Schüchternheit nicht weißt, was jetzt getan werden sollte, laber niemand zu. Frauen wollen nicht durch diffuses Gerede ins Bett gequatscht werden. Zeige Dich ihnen lieber durch sympathische Fotos, auf denen Deine Augen zu sehen sind. Ein Blick sagt viel mehr als tausend Worte - und Du kannst in Ruhe abwarten, wie sie auf Deinen Blick reagiert. 

 

Fazit

Schüchterne Männer - und  natürlich auch Frauen - fällt das Flirten schwer. Sie verlieren schnell den Mut, wenn ihr Interesse abgewiesen wird. Aber sie sollten sich bewusst machen, JEDER und JEDE erhält oft einen Korb. Nicht nur die Schüchternen. Flirten kann viel Spaß bereiten, auch dann, wenn man nicht sofort im Bett landet. Wer ohne Erwartung flirtet, einfach aus Spaß an der Freud, verliert oftmals die Schüchternheit und hat mehr Spaß im off- und online-Leben.

Wie denkst Du über Schüchternheit? Leidest Du selbst darunter? Interessant wäre auch zu erfahren, ob Frauen tatsächlich keine schüchternen Männer mögen - oder ist das Quatsch? Schreib es als Kommentar. …

 

 


Vielleicht auch interessant?

20 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



SkorpionPoppen

Geschrieben · Melden

Am ‎21‎.‎02‎.‎2017 at 00:30, schrieb Soul-man:

Grunsätzlich bin ich kein schüchterner Mensch, was der Umgang mit Menschen genrell angeht. Ich lerne schnelle neue Menschen kennen, werd als sympathisch, empathisch und vertrauensvoll wahrgenommen. Hab einen großen Bekanntenkreis.

Was allerdings die Kommunikation mit Frauen angeht steht alles auf einem anderen Blatt.

Wenn ich so einfach eine Frau ansprech oder sonstwie mit ihr in Kontakt komm, bekomm ich ebenfalls positive Reaktionen, allerdings verbleibt alles auf einer freundschaftlichen Ebene. Ich bin also eher schüchtern einen sexuellen Kontakt aufzubauen. Weil ich einfach nicht weiß was man sagt, um einer Frau zu vermitteln, dass ich mit ihr gerne Sex haben möchte bzw. eben nicht nur auf freundschaftlicher Ebene betrachte. Versuch ich das direkt mitzuteilen, gibts harsche Abfuhren, oder keine Antworten. Wenn ich versuche das indirekt zu äußern, wird's nicht wahrgenommen. Nonverbal kann ich sowas leider nicht kommunizieren bzw. wahrnehmen. Bin zwar empathisch, und kann daher Zu-/Abneigung, grundsätzliche Gefühlslagen etc. erspüren, aber eben nicht die Nuancen. Da kann ich noch so viel lächeln wie ich mag, eine sexuelle Kommunikation kam nicht zustande. Versuch ich mich auch körperlich anzunähren, also mal zu knuffen, den Arm um die Schulter legen etc. wirds i.d.R. abgewiesen, und wenn nicht auch das freundschaftlich empfunden.

Daher meine Einschätzung, dass ich dann doch wohl zur Gruppe der schüchternen gehör. ;)

Trifft zu 100% auch auf mich zu.Auf dauer doch schon frustrierend.Aber ich arbeite daran,wie man sehen kann.Kopf hoch Soul-man,es gibt auch tolle Frauen (aber leider noch so wenige)die das heft in die Hände nehmen.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Majdanmajakakis

Geschrieben · Melden

Kann nicht flirten verstehe das Prinzip nicht. ansonsten ist es ein Mutmachartikel, was mir gefällt. Die tipps , schlage ich vor, schreibt sie einfacher, damit man sie auch umsetzen kann.

Dass Frauen nur die Draufgänger mögen und schüchterne als Menschen letzter Klasse gelten ist verallgemeinernd und halte ich für einen Trugschluss.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Majdanmajakakis

Geschrieben (bearbeitet) · Melden

Kann nicht flirten verstehe das Prinzip nicht. ansonsten ist es ein Mutmachartikel, was mir gefällt. Die tipps , schlage ich vor, schreibt sie einfacher, damit man sie auch umsetzen kann.

Ansonsten liest er sich nicht schlecht. Nebenbei: schüchterne sind keine Menschen zweiter oder sogar letzter Klasse. Dass ale Frauen schüchterne nicht mögen ist ein Trugschluss.

bearbeitet von Majdanmajakakis

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Floh2004

Geschrieben · Melden

Für schüchterne Männer ist es bei der Damenwelt von heute schwer bis unmöglich zu landen, da braucht man nicht lange zu diskutieren. Das ist eben so und auch kein Geheimnis mehr. Für die Damenwelt ist die heutige Zeit ein Paradies,nie hatte Sie mehr Auswahl als heute. Als Mann kann man nur von dieser Auswahl Träumen. Als schüchterne Mann hast du immer die Arschkarte gezogen. Ich weiss wovon ich spreche,ich lebe schließlich schon mein ganzes Leben damit.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
m1988

Geschrieben · Melden

Ich gehöre ebenfalls zur Gruppe der schüchternen und lebe in Berlin, man sollte meinen das es hier genug Gelegenheiten gäbe, aber wenn man nicht weiß wie man die Frau ansprechen soll ist sowas schon doof. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Soul-man

Geschrieben · Melden

Grunsätzlich bin ich kein schüchterner Mensch, was der Umgang mit Menschen genrell angeht. Ich lerne schnelle neue Menschen kennen, werd als sympathisch, empathisch und vertrauensvoll wahrgenommen. Hab einen großen Bekanntenkreis.

Was allerdings die Kommunikation mit Frauen angeht steht alles auf einem anderen Blatt.

Wenn ich so einfach eine Frau ansprech oder sonstwie mit ihr in Kontakt komm, bekomm ich ebenfalls positive Reaktionen, allerdings verbleibt alles auf einer freundschaftlichen Ebene. Ich bin also eher schüchtern einen sexuellen Kontakt aufzubauen. Weil ich einfach nicht weiß was man sagt, um einer Frau zu vermitteln, dass ich mit ihr gerne Sex haben möchte bzw. eben nicht nur auf freundschaftlicher Ebene betrachte. Versuch ich das direkt mitzuteilen, gibts harsche Abfuhren, oder keine Antworten. Wenn ich versuche das indirekt zu äußern, wird's nicht wahrgenommen. Nonverbal kann ich sowas leider nicht kommunizieren bzw. wahrnehmen. Bin zwar empathisch, und kann daher Zu-/Abneigung, grundsätzliche Gefühlslagen etc. erspüren, aber eben nicht die Nuancen. Da kann ich noch so viel lächeln wie ich mag, eine sexuelle Kommunikation kam nicht zustande. Versuch ich mich auch körperlich anzunähren, also mal zu knuffen, den Arm um die Schulter legen etc. wirds i.d.R. abgewiesen, und wenn nicht auch das freundschaftlich empfunden.

Daher meine Einschätzung, dass ich dann doch wohl zur Gruppe der schüchternen gehör. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Am 2.6.2016 at 15:01, schrieb D_4718161:

Schüchtern kann mitunter sehr sexy sein, wenn sie später auch aus dieser Schale hervorkommt.

Stimmt es kann sehr reizvoll sein jemanden das ein oder andere zu zeigen und wie es so geht.... bin überrascht wie schnell das gelernte umgesetzt wird und eigene Gedanken mit einfließen.....ja schön wenn derjenige aus sich heraus kommt....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

I c h bin definitiv schüchtern... sonst wäre ich nicht hier auf diesem Portal angemeldet. 

 

Habe aber so dass flaue Gefühl ...dass sich NICHTS ergibt....

 

Mal abwarten... 

 

Liebe Grüsse

 

 

Kayden 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Am 17.5.2016 at 22:18, schrieb Ruebezahl54:

Ich denke, dass die nicht antwortende Damenwelt das Problem darstellt.

Lächeln, Hallo sagen, Tür aufhalten und einen schönen Tag wünschen, irgendwie eher unverfänglich ein erstes Wort austauschen, in Kontakt kommen, den Hund begrüßen und schnüffeln lassen...

Nichts, bestenfalls ein Lächeln. Weitermachen und die nächste Absage kassieren, ist die letzten 2 Jahre mal wieder an der Tagesordnung.

Keine Idee, wie dieser Teufelskreis durchbrochen werden kann.

Der Text ist mal wieder super oberflächlich und enorm platitüdenhaft. Da es keinen "Masterplan" gibt, wird er auch nie ausreichend konkret.

Ich gebe bald komplett die Suche auf...

Und hier auf poppen.de läuft auch nichts!

Also wenn sich die Damen - Welt hier so sehr ziert..... dann trifft man sich halt mit deinem Typen...., denn Männer wissen ab besten wie Männer ticken und was sie brauchen ..... also Leute offen sein für beide Geschlechter xD;):P

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Tristania_

Geschrieben · Melden

Am 16.5.2016 at 15:35, schrieb Goodlover2:

Warum sich hier Damen anmelden und dann kein Interesse zeigen, versteh ich auch nicht... Ich geh doch auch nicht zum Bäcker und schau, was er gutes im Regal liegen hat und dann ohne einem Kauf wieder raus....

Doch - ich schon ... wenn das Angebot nicht stimmt oder mir nicht zusagt, was er hat.

 

Ich wähle lieber den aus, der mir zusagt, als den zu treffen, bei dem ich nur faule Kompromisse eingehen muss.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
der_tom_1967

Geschrieben · Melden

Schüchtern kann mitunter sehr sexy sein, wenn sie später auch aus dieser Schale hervorkommt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Ruebezahl54

Geschrieben · Melden

Ich denke, dass die nicht antwortende Damenwelt das Problem darstellt.

Lächeln, Hallo sagen, Tür aufhalten und einen schönen Tag wünschen, irgendwie eher unverfänglich ein erstes Wort austauschen, in Kontakt kommen, den Hund begrüßen und schnüffeln lassen...

Nichts, bestenfalls ein Lächeln. Weitermachen und die nächste Absage kassieren, ist die letzten 2 Jahre mal wieder an der Tagesordnung.

Keine Idee, wie dieser Teufelskreis durchbrochen werden kann.

Der Text ist mal wieder super oberflächlich und enorm platitüdenhaft. Da es keinen "Masterplan" gibt, wird er auch nie ausreichend konkret.

Ich gebe bald komplett die Suche auf...

Und hier auf poppen.de läuft auch nichts!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Love-Massage

Geschrieben · Melden

Auch mir spricht der Beitrag aus der Seele. Doch ob die Ratschläge so leicht um zu setzen sind... da habe ich meine Zweifel.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Master_Mi

Geschrieben · Melden

Da kann man mal sehen, was dieses bierernste, lustfeindliche Spießbürgertum und diese rückschrittliche, total unentspannte, vom Kapitalismus geprägte, deutsche Unternehmenskultur aus den Menschen hier gemacht haben.

Die werden hier so erzogen - erstens von den Eltern, die den Mist schon mitmachen durften und sekundär auf dem staatlich-privatwirtschaftlichem Bildungsweg von Schule bis über Ausbildung und Uni.
Blinder Gehorsam, Anstellen der eigenen Interessen hinter der Wirtschaft, 'n totalen Stock im Hintern, den devoten Untergebenen machen dürfen, sich zur dauervügbaren Vagina im Job degradieren lassen und bloß keine dummdreisten Kollegen, Vorgesetzen und Chefs im direkten Zweikampf herausfordern (obwohl gerade das so einigen nicht schaden würde).

Die meisten Menschen sehen sich doch  hier nur noch als Konkurrenten, die sich gegenseitig ausstechen müssen. Die könnten misstrauischer und feindseliger kaum sein, müssen immer so 'ne künstliche Maske tragen und so'n affiges, liebloses Getue an den Tag legen, um bei den anderen künstlichen Menschen anzukommen.
Dazu der ganze verkackte Lifestyle: ungesunde Industrie- und Fertignahrung, Kippen, Alk, Etc.-Drogen, Pille (bei hormonell dauerschwangeren Frauen kommt da halt nicht soviel Lust auf), dazu  total künstliche Menschen, angemalt und parfümiert bis zum Gehtnichtmehr und selbstverständlich höchste Arroganz statt Wohlwollen, Ehrlichkeit, Natürlichkeit und liebende Wertschätzung .

Da kommt doch keine wirkliche menschliche Nähe mehr auf.
Manchmal ist da halt einfach 'n Kniestoß naheliegender als nach Sex zu fragen.

Man sollte wohl erstmal dieses abartige Geschwür von Kapitalismus beseitigen und 'n lebensfreundlicheren 68-er-Hippie-Lifestyle einführen, wo's keinen juckt, wenn du zugunsten der Liebe mal 'ne flauschige Stunde später auf Arbeit antanzt - halt alles mal 'n bisschen entspannter und lebensfreundlicher machen. 4-Tage-Arbeits- oder 30-Stundenwoche und die ganzen liebesfröhlichen Häsinnen und Hasen hoppeln wieder gerne und öfters.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Offen und ehrlich miteinander umgehen und zu sich und seinen Gefühlen stehen....,

denn nur wer mit sich im Reinen ist bei dem fühlt sich der andere Mensch gut aufgehoben.....

alles andere geht früher oder später in die Hose.....

Was mich angeht habe ich keine großen Erwartungen an ein Treffen.....

sondern lasse mich überraschen und handle spontan aus der Situation heraus .....

besser als ein " festes " Programm abzuarbeiten oder ?

### Was ihr da hinein interpretiert überlasse ich Euch :);):P ^^ ###

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Goodlover2

Geschrieben · Melden

Gschmarre!

Wer hier auf poppen ist und sich mit anderen trifft, sollte nie schüchtern sein. Treffen, und ran an den Speck.

Hirn ausschalten, wäre gut.

Hat bis jetzt immer top geklappt - noch nie Probleme - weder bei mir, noch beim Gegenüber (Frau oder Pärchen)

 

Also, los, keine Schüchternheit, immer drauf los - der andere will doch auch was von uns... also, wozu dann Angst.

 

Warum sich hier Damen anmelden und dann kein Interesse zeigen, versteh ich auch nicht... Ich geh doch auch nicht zum Bäcker und schau, was er gutes im Regal liegen hat und dann ohne einem Kauf wieder raus....

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Schüchternheit ist hier nicht das Problem, sondern das geringe Angebot bzw. das mangelnde Interesse der Damen.

Sorry! Ist so!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
GarryPopper

Geschrieben · Melden

Und wenn man dann noch aussieht wie ein Gangster oder Macho, was mir schon öfters gesagt wurde, hat man erst recht in die Hose geschissen...;) .Und wenn man dann noch erzählt das man beim "Letzten Einhorn" mit weint, sind die Damen ganz verwirrt:stuck_out_tongue_closed_eyes:. Schöner Artikel!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
sailerx

Geschrieben · Melden

Sind nicht die schüchternen, zurückhaltenen Menschen die besseren Liebhaber? Sie, die sensiblen, die auf den Anderen eingehen, die nicht wie die selbstbewusten über den Anderen herfallen. (Das mögen ja auch welche).

Ich jedenfalls, rechne nur mit Absagen und Desintresse. Und wenn doch wider Erwartens es anders ist? Oh, Schock- allen Mut zusammenreißen - wer weiß wo es endet!

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · Melden

Klasse Beitrag, spricht mir aus der Seele. 

 

Ohne Erwartungen aber mit Spass an der Sache, das ist mir nicht nur bei mir selbst am liebsten. Schüchternheit ist nicht schlimm solang man sie auch überwinden kann!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen